Für 4 Personen


  • 1-2 Hokaidos je nach Größe

  • 1 Gemüsezwiebel

  • Knoblauch

  • 1 Packung Veggie Hack (z.B. Mühlenhof)

  • 1 Dose gehackte Biotomaten

  • 1 Glas getrocknete Tomaten

  • 1 Glas Kapern

  • Oregano , Basilikum, Thymian, Chili, Salz und Pfeffer

  • Schafskäse und/oder Parmesan (falls vegan einfach weglassen)


Zwiebel und Knoblauch mit etwas Olivenöl anbraten, Veggie Hack dann dazu und kurz mit braten.


Füge dann Tomatenmark hinzu, kurz mitbraten und dann mit der Dose gehackter Biotomaten aufgießen.


Getrocknete Tomaten und Kapern hinzufügen und alle Gewürze und Kräuter. 10 Minuten köcheln lassen.


In der Zwischenzeit die Hokkaidos halbieren und entkernen.


Schafskäse zerbröseln und je nach Belieben zu der Hackmasse geben.Die Kürbishälften damit füllen.


Backrohr auf Umluft 180°C stellen und die Kürbisse auf einem Blech mindestens 30 Minuten backen.


Kurz vor Garende Parmesan oben darauf geben, falls man will.


Spitzkohl-Salat:

  • 1-2 Spitzkohl sehr fein schneiden und kneten

  • Geröstetes Sesamöl

  • Reisessig

  • Limettensaft

  • Frischer Koriander

  • Kümmel gemahlen

  • Salz und Pfeffer


Guten Appetit wünscht euch


Petra

2 views0 comments
  • arminsalzmann

Wir ihr sicher schon mitbekommen habt, haben wir einen neuen Namen und einen neuen Auftritt bei Facebook und bei Instagram.


So könnt ihr uns jetzt auf Facebook wie auch auf Instagram folgen unter den folgen links:

https://www.facebook.com/Kohlkombinat/

https://www.instagram.com/kohlkombinat/

oder einfach unter www.kohlkombinat.de


Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr dem Kohlkombinat nun auch in den sozialen Medien folgt und uns hier unterstützt. Dort möchten wir euch mehr Einblick in meine Gärtnerei, mehr Infos zu den Partnern und Erzeugnissen, wöchentliche Infos zur Kiste und dessen Inhalt oder auch einfach Rezeptinspirationen bieten.


Wenn ihr ein schönes Foto von der Kiste oder einem gekochten Rezept habt, lasst es mir gerne zukommen!


Das Kohlkombinat unterstützt auch weiterhin das Klimacamp und die jungen Leute dort, indem sie jede Woche von uns eine Erntekiste geschenkt bekommen. Diese Woche gibt es für die jungen Leute dort zusätzlich eine Kiste Apfelsaft und Honig.


Wenn ihr das Klimacamp auch unterstützen wollt, so wäre es das Beste, dass ihr euch mal im Camp sehen last und einfach mal fragt, was die den so brauchen. Neben Lebensmitteln sind jetzt im Winter bestimmt auch warme Sachen willkommen.


Darüber hinaus wollen wir uns auch ausdrücklich mit der Fridays für Future Bewegung solidarisieren und ihnen helfen und sie unterstützen, wo es für uns möglich ist.


Ein Wort zu mir und zur Homepage:


Der Grund warum auf unserer Homepage noch keine Beschreibung von mir drauf ist, ist ganz einfach und simpel, und eigentlich nicht der Rede wert. Es ist halt so, dass ich zum einen sehr schüchtern bin und zum anderen auch nicht so gut Lesen und Schreiben kann.


Und was soll man als Gärtner schon schreiben, wenn mein ganzer Umgang wärmend der Woche Salat und Krautköpfe sind.


Von meinem Gemüse könnte ich was schreiben, z.B. dass die einfach ungefragt in Urlaub gehen oder sich über Nacht vom Acker machen, und ich dann nichts zum Ernten hab.


Bei den Gurken weiß man auch nie was kommt, die wachsen wie sie gerade lustig sind, mal schön gerade dann wieder krumm und bucklig, aber wehe man sagt was, dann wachsen sie gar nicht mehr, die sind sehr empfindlich und schnell beleidigt.


Da hilft dann nur: Haus zu und Wasser an, wenn möglich von oben, das erinnert die Gurken dann an ihre Heimat, den Urwald, wo sie ja ursprünglich herkommen.


Nach so einer Dusche ist dann alles wieder gut und sie wachsen wieder fröhlich vor sich hin. Ganz schlimm ist es mit den Tomaten, wenn die nicht die gewünschte Pflege und genügend Wasser bekommen, dann werden die vor lauter Ärger ganz grün, und wachsen auch nicht mehr. Ich muss mich dann bei jeder Pflanze, in demütiger Haltung entschuldigen und Abbitte leisten. Das hat dann zu Folge, dass die dabei ganz rot werden, weil ihnen das dann doch peinlich ist und ich hab dann einen Haufen reifer roter Tomaten und weiß nicht wohin damit.


Also kurz gesagt ist das so, dass ich mein Gemüse sehr mag, den Boden und die Pflanzen pfleglich behandle und mit Unterstützung von kleinen nützlichen Tierchen und allen möglichen kleinen und größeren Vögeln alles tue, dass alles schön wächst und gedeiht und es eine schöne Ernte gibt, die ich dann an euch verteilen kann.


Damit wären wir schon bei unserer Erntekiste und der Verteilung zum Donnerstag

Am Donnerstag könnt ihr wieder unter 12 Abholstandorten wählen, wo und wann ihr eure Erntekiste abholen wollt.


(1) ab 14:00 Uhr beim Bioland Gartenbau Armin Salzmann auf dem Hof, Gablinger Weg 111,

(2) ab 15:00 Uhr bei Familie Gerstmayer in der Füssener Str. 70 in Königsbrunn,

(3) ab 15:15 Uhr bei Michael Arlt in Haunstetten, in der Leustraße 14,

(4) ab 15:30 h beim Olivenbauer in der Gögginger Straße 74,

(5) ab 15.45 Uhr bei Heiko Seckinger, im Bärenkeller, am Täfertinger Weg 40 b, ,

(6) ab 16:00 h bei der Tante Emma, in der Oberstadt, Am Fischertor 2,

(7) ab 16:15 h bei den Lokalhelden in der Bismarckstraße 10,

(8) ab 16:30 h bei Feinkost Viktualien in der Unterstadt, in der Bäckergasse 4,

(9) ab 16:45 h in der Stadtmitte, auf dem Klimacamp am Rathaus,

(10) ab 17:00 h bei der Gärtnerei Hartmann am Westfriedhof,

(11) ab 17:00 h bei Pablo Mohr in Hochzoll, Ortler Straße 67,

(12) oder am Samstag ab 10:00 Uhr auf dem Markt, an der Kirche im Bärenkeller,


Bitte meldet Euch auch diese Woche wieder und gebt Bescheid, wo ihr Eure Kiste abholen wollt bzw. an welcher Abholstation wir sie abstellen sollen.


Wenn wir nichts von Euch hören, dann stellen wir die Erntekiste wieder am selben Platz ab wie die Woche davor.


In die Erntekiste wird an diesem Donnerstag folgendes Bio Gemüse gepackt.

  • 1 Roter Kopfsalat

  • 1 Kohlrübe

  • 1 Sellerie

  • 1 Kürbis

  • 1 Rotkraut

  • 1 Zwiebel

  • 3 Tomaten

  • 3 Äpfel

  • 1 kg Karotten

  • 1 kg Kartoffel

Der Rote Kopfsalat kommt aus dem Gewächshaus und dürfte dann auch der letzte Kopfsalat für diese Saison gewesen sein. Ob wir nächste Woche noch mal Endivien und Zuckerhut haben, wird davon abhängen, wie es mit der Kälte und dem Schnee weitergeht.


Aber keine Sorge, für alle Salatfans steht schon der Feldsalat in den Startlöchern und kann es kaum erwarten, euch mit seinem Geschmack zu überraschen.


Ähnlich wie mit dem Kopfsalat schaut es mit den Tomaten aus, die sind auch bald alle, also genießt sie solange wir sie noch haben.


Die Kartoffeln für diese und die nächsten 3 Wochen sind festkochende von der Sorte Linda.


Für den Kürbis haben wir wieder mal ein Rezept von der Chiona bekommen, das findet ihr im Anhang.


Bitte lasst uns an Euren Kochversuchen/Rezepten teilhaben, wir würden uns darüber sehr freuen und werden sie dann nach und nach im Rundbrief veröffentlichen.


Es gibt noch Apfelsaft, ihr könnt den gerne bestellen und wir packen ihn dann mit in die Erntekiste.


Der naturtrübe Apfelsaft für 2,50 Euro pro 1 l Flasche

Der Quittensaft für 4 Euro pro 1 l Flasche

Die Kartoffeln von Thomas Hefele, Preise: 1 kg 1,20 €, 2,5 kg Tüte 3,00 €, 12,5 kg Sack zu 15,00 €

Honig ebenfalls von Thomas Hefele. Das 250 g Glas kostet 4,00 € und das 500 Gramm Glas 7,50 €.


Wir würden gerne noch mehr Abholstellen in allen Augsburger Stadtteilen eirichten, benötigen dazu aber eure Hilfe.


Wir suchen unter anderem noch was in Lechhausen, Oberhausen, Neusäß und Gersthofen.


Wenn ihr eine Idee zu einer Abholstelle in eurem Stadtteil habt. so teilt uns das bitte mit, oder noch besser, ihr fragt schon mal nach, ob da Bereitschaft wäre als Abholstelle mitzumachen.


Wir wollen, dass alle Ernteteilnehmer auf möglichst kurzen Wegen zu ihrer Erntekiste kommen und wenn ihr dabei helfen könntet, wäre das super.


Ihr könnt auch gerne so mal zu mir in die Gärtnerei im Bärenkeller kommen, zum Besichtigen und zum Kennenlernen. Ruft einfach vorher an oder schickt mir ein Mail, dass ich auch da bin und ihr dann nicht allein auf dem Hof steht.


Wer möchte und Zeit hat, kann auch gerne bei der Vorbereitung und dem Packen der Erntekiste am Donnerstag von 12 bis 16 Uhr hier auf dem Hof mithelfen.


Zum Schluss noch eine aktuelle Info.


Leider sind nicht alle Erntekisten, die wir in den letzten Wochen verteilt habe, wieder bei mir gelandet, was auch sehr verständlich ist, da sie sich hervorragend als Einkaufskiste auf dem Rad, als Lagerkiste im Keller oder als Déco im Wohnzimmer eignen, und darüber hinaus wollen auch viele Kisten nicht mehr zu mir auf den Hof zurück, da sie da die ganze Woche bei Regen und Wind im Freien rumstehen. Ergo werde ich diese Woche zum Teil auf Holzkisten zurückgreifen müssen zur

Auslieferung der Erntekisten. Und keine Sorge, wenn die Holzkisten sich dann weigern wieder raus zu müssen, dürft ihr sie ruhig als Déco oder als Lagerkisten behalten. Wir wollen doch das alle glücklich sind.


Was lernen wir daraus: In jedem Problem steckt eine Lösung, denn jede Kiste ist wertvoll, egal wo sie gerade ihr Zuhause hat.


Soviel für heute, freut euch auf die Erntekiste, habt eine schöne Woche und denkt dran, es gibt kein schlechtes Wetter, es gibt nur schlechte Kleidung.


Weitere Infos unter: www.kohlkombinat.de

8 views0 comments
  • arminsalzmann

Zutaten:

(für eine kleine Kastenform)


• 300g Kürbis

• 200g Hafermehl

• 200g gemahlene Nüsse

• 1 kleines Glas Apfelmus

• Kürbisgewürzmischung (Zimt, Kardamom, Nelken, Ingwer,

Pfeffer)


Zubereitung:

Kürbis ohne Schale sehr weich kochen und pürieren.

Alle Zutaten und Kürbispüree mischen.

Der Teig sollte recht fest sein. Ggf. noch Mehl oder

Pflanzenmilch zugeben.

Teig in eine gefettete Kastenform geben und 45-60min. backen.

2 views0 comments