top of page
Search
  • arminsalzmann

Kohlkombinat Rundbrief 28.2.2023

Brot abholen für Donnerstag

Da das Auto von der Ruth streikt, und die Monika noch in Urlaub ist, suchen wir für

Donnertag jemanden der für uns das Brot beim Schwaighof abholt. Das Brot wird für

uns am Donnerstagvormittag gebacken und kann um 11:30 Uhr beim Moritz abgeholt

werden. Es braucht auch kein allzu großes Auto, weil es nur um eine Kiste Brot geht.

Also wer am Donnerstag Lust und Zeit hat das Brot für uns abzuholen, bitte melden.

Die Adresse ist: Moritz Zeising, Schwaighof 1, 86695 Allmannshofen.

Hilfe bei der Aussaat

Ab nächste Woche soll es etwas wärmer werden, und so können wir mit der Aussaat

von unserm Gemüse beginnen. Wir hätten gerne schon etwas früher damit

angefangen, aber leider war der Februar bis jetzt zu kalt, so das wir lieber noch etwas

gewartet haben um auch etwas Heizkosten zu sparen. In den letzten Jahren haben

die Sonja mit dem Peter und die Vroni, einmal in der Woche die Aussaat gemacht. Für

dieses Jahr hätten sie gerne Verstärkung, da sie sich mehr um ihre Enkelkinder

kümmern müssen, und auch noch regelmäßig am Donnerstag beim Abpacken mit

dabei sind, da bleibt dann nicht mehr so viel Zeit für die Aussaat. Wir suchen also 2

bis 4 Helfer, die einmal pro Woche für 2 – 3 Std. bei der Aussaat helfen könnten. Die

Wochentage und die Uhrzeit könnt ihr frei wählen. Wir haben da eine Liste was und

wie viel ausgesät werden soll, und stellen auch den Samen bereit, so das ihr dann

kommen könnt, wann immer es euch passt. Die Sonja und der Peter würden eine

Woche im Monat übernehmen, so das wir noch Helfer für die restlichen 3 Wochen

suchen. Wer also von euch Zeit und Lust hat der melde sich bitte bei uns, und wir

machen deinen einen Plan und teilen dann die Arbeit für die jeweiligen Wochen ein.

Feldsalat

Diese Woche gibt es noch einmal eine Portion Feldsalat in die Erntekiste, dann ist

aber leider Saisonende, das heißt, wir haben dann leider keinen mehr. Wir pflanzen

schon seit einiger Zeit unsere Gewächshäuser voll mit Salat, der dann hoffentlich bis

in vier Wochen so weit ist, das er zu euch mit auf die Reise darf.

Noch was über Sicitry

Einige von euch haben geschrieben, ob wir nicht mehr von den Zitrusfrüchten

anbieten können. Wir haben daher jetzt noch Orangen mit im Angebot, aber wenn ihr

mehr haben wollt, könnt ihr gerne direkt bestellen, die von Sicitry haben ab diese

Woche einiges im Sonderangebot für das Frühjahr, auch kleiner Mengen, also schaut

mal rein unter: www.sicitry.com

Unser Angebot für Donnerstag:

Roggenbrot mit Miso und Kohl, kostet 6,60 Euro.

Französisches Landbrot, Dinkel-Vollkorn und Weizenmehl für 6,60 Euro

Schwaighof Bauernlaib, ein Roggen-Vollkorn Brot, für 5,50 Euro

Die Eier-Nudeln, á 250 g kommen von der Paula, die, kosten 2,00 Euro.

Eine Schachtel mit 10 Eiern von glücklichen Hühnern vom Martin, 3 €

Ein Glas Hausgemachte Hühnersuppe mit Fleisch auch von der Paula, kostet 7 €

Das kaltgepresste türkisches Olivenöl vom Olivenbauer, die 0.5 l Flasche, für 13.50 €.

Das Glas mit 275 g türkischen Oliven, vom Olivenbauer kosten 6 Euro.

Das griechische Olivenöl, von der Irini Meraky, die 1 l Dose für 12 Euro.

Die griechischen Bio-Oliven, von der Irini, das Glas mit 340 g für 6 Euro.

Vom Martin Rein seiner Streuobstwiese haben wir den Apfelsaft für 2 Euro.

Der Honig das Glas zu 250 g von der Stadtimkerei kostet 6 Euro.

Der Honig das Glas zu 500 g von der Anke aus Dillingen, kostet 8 Euro.

Der Tofu von Phong, 250 g zu 4 Euro und 500 g zu 7 €

Neu: Die Clementinen, Orangen und Zitronen von Sicitry das kg zu je 4 Euro

Wichtig!

Ihr bekommt bei jeder Bestellung eine Bestätigung von uns, solltet ihr mal
keine bekommen, dann bitte die Bestellung noch mal schicken!

Bitte bei euren Bestellungen immer euren Abholort mit anzugeben.

Die Abrechnung erfolgt ohne Rechnung oder Bankeinzug so wie beim Monatsbeitrag.

Die Bestellung zusammenrechnen und dann in die Kiste legen oder überweisen.


Wir benötigen wie immer eure Hilfe beim Packen der Kisten, donnerstags von 11 Uhr

bis 12:30 Uhr, die Ruth hat auch immer Kaffee und Gebäck für die fleißigen Helfer so

das danach auch noch Zeit zum Austausch und Kennenlernen ist.


Auch benötigen wir auch immer wieder Fahrer, die die Kisten ausfahren helfen, am

besten mit eigenem Auto, wir Starten um 11:30 Uhr und spätestens 15:00 Uhr ist

dann alles erledigt.


Der nächste Stammtisch findet am Mittwoch, 29.03.23, um 18.30 Uhr in den

Postweg-Stuben statt


Wir bieten allen Interessierten eine kostenlose Probekiste an. Wenn ihr jemanden

kennt, den man für das Kohlkombinat begeistern kann, oder wenn ihr jemanden

beschenken wollt, dann schickt einfach eine Mail an uns und wir stellen eine Kiste für

euch bereit.


In die Erntekiste wird am Donnerstag folgendes Gemüse gepackt.

  • 1 Feldsalat

  • 1 Clementine oder Zitrone

  • 1 Sellerie

  • 1 Lauch

  • 1 Rote Beete

  • 3 - 4 Zwiebel

  • 5 - 7 Karotten

  • 6 - 8 Kartoffel

Noch ein Gedanke:

Man hört ja gerade viel vom Krieg, und mit Waffen kennt sich jetzt jeder auch sehr

gut aus, und man hat den Eindruck das viele am liebsten selbst bei diesem Krieg

mitmachen wollen. Vom Frieden hört man dagegen sehr wenig, und wenn man doch

was sagt, wird man gleich schief angeschaut. Mein Großvater war im Krieg, und hat

als einziger seiner Kompanie überlebt. Wenn man ihn gefragt hat, hat nur immer

gesagt, „Bub, das willst du nicht hören, und ich will mich auch nicht daran erinnern“.

Seine Erlebnisse an der Front haben alles Gute in ihm zerstört, bis an sein Lebensende

konnte er sich über nichts mehr freuen, weil er so viel und so viele verloren hat.

Meine Großmutter hat auf der Flucht von Pommern in den Westen, eine Tochter

verloren und bei den ständigen Luftangriffen auf ihren Flüchtlingstreck, viele ihr

Freunde, Nachbarn und Verwandten sterben sehen. Viele haben den Verlust nicht

ertragen und sich das Leben genommen. Sie hat nicht viel darüber geredet, sie war

überhaupt sehr still, sie hat nur mal gesagt, „Wenn man so was erlebt hat, dann redet

man nicht mehr viel“. Meine Mutter war auf der Flucht 9 Jahre alt, als ihre Zwillings-

schwester an Typus gestorben ist. Sie hat sehr viel und oft über sie und die Flucht

gesprochen, sie hat dann immer geweint, weil sie ihre Schwester dort lassen musste,

und weil alles so schlimm war. Einmal fuhr durch unser Dorf eine Panzerkolonne ins

Manöver, da hat sie noch am Tag darauf am ganzen Leib gezittert und man konnte sie

gar nicht beruhigen. Wir sollten alles dafür tun, dass dieser Krieg aufhört.


Wir wünschen euch alles Gute und Gottes Segen.


Ihr könnt uns auf Facebook wie auch auf Instagram finden:

Weitere Informationen findet ihr auf: www.kohlkombinat.de

14 views0 comments

Recent Posts

See All

Kohlkombinat Rundbrief 23.01.2024

News von unserer PV-Anlage Nach mehreren Monaten Pause geht es jetzt mit unserer PV-Anlage weiter, wir haben jetzt nach längerem Warten und Überlegen die benötigten Wechselrichter und Stromspeicher be

Selleriesuppe mit Fenchel und Zitrone

Zutaten für 4 Personen ½ Sellerieknolle 2 Zwiebeln 1 kleine Fenchelknolle 50 g Butter ½ l trockener Weißwein ½ l Gemüsebrühe 5 TL helles Soßenpulver (aus Beutel oder Glas) 1 Becher süße Sahne 2 Eier 2

Kohlkombinat Rundbrief 16.01.2024

Frost Donnerstagnacht Es ist weiter nachts sehr kalt, für Donnerstagnacht werden Minus 7° erwartet. Wir bitten euch deshalb, die Erntekisten an den jeweiligen Abholstellen am Donnerstag so bald wie mö

Comments


bottom of page