top of page
Search
  • arminsalzmann

Kohlkombinat Rundbrief 14.02.2023

Eine Umfrage für Donnerstag

Wir haben uns gedacht, besser, die Ruth und der Calle haben sich gedacht, wir

könnten doch eine Liste einführen, wo sich alle die eintragen können, die am

Donnerstag beim Abpacken helfen wollen. Der Gedanke dahinter wäre, dass alle die

Mithelfen wollen, oder es sich gerade überlegen ob sie helfen sollen, dann sehen

können, wie viele Helfer sich schon eingetragen haben und ob noch weitere Hilfe

notwendig ist.


Das ist jetzt mal ein Versuch, andere Solawis haben das auch und die stellen so sicher,

dass immer ausreichend Helfer dann beim Abpacken da sind. Wir hatten bis jetzt

noch kein Problem mit Helfern, wie durch ein Wunder waren in den letzten 2 Jahren

bis heute, immer genügend Helfer am Donnerstag am Start.


Der Versuch jetzt, soll aber auch zeigen, ob wir so eine Liste möglicherweise auch für

andere Aktivitäten im Kohlkombinat verwenden können. Als Beispiel wäre da zum

einen die Montage unserer Photovoltaik Anlage auf unser Hallendach, und zu den

anderen diversen Hilfen auf dem Acker oder in den Gewächshäusern. Bis jetzt lief das

immer ganz gut über den Rundbrief, aber man kann ja mal was Neues ausprobieren.


Also las uns das Tool mal probieren, und dann sehen wir ja, ob das was für uns ist.

Die Ruth hat diese Umfrage erstellt. Sie trägt den Titel: "Gemüse-Sortieren im

Kohlkombinat". Zusammen mit Calle hat die Ruth eine Liste zum Eintragen für die

nächsten 2 Donnerstage, nämlich für den 16.2. und den 23.2. erstellt.


Bitte füllen Sie die Umfrage, mit euren Vornahmen, unter dem folgenden Link aus:

Bitte nur den Vornahmen, dann speichern und fertig, vielen Dank.

Unser Angebot für Donnerstag:

Roggenbrot mit Miso und Kohl, kostet 6,60 Euro.

Französisches Landbrot, Dinkel-Vollkorn und Weizenmehl für 6,60 Euro

Schwaighof Bauernlaib, ein Roggen-Vollkorn Brot, für 5,50 Euro

Die Eier-Nudeln, á 250 g kommen von der Paula, die, kosten 2,00 Euro.

Eine Schachtel mit 10 Eiern von glücklichen Hühnern vom Martin, 3 €

Ein Glas Hausgemachte Hühnersuppe mit Fleisch auch von der Paula, kostet 7 €

Das kaltgepresste türkisches Olivenöl vom Olivenbauer, die 0.5 l Flasche, für 13.50 €.

Das Glas mit 275 g türkischen Oliven, vom Olivenbauer kosten 6 Euro.

Das griechische Olivenöl, von der Irini Meraky, die 1 l Dose für 12 Euro.

Die griechischen Bio-Oliven, von der Irini, das Glas mit 340 g für 6 Euro.

Vom Martin Rein seiner Streuobstwiese haben wir den Apfelsaft für 2 Euro.

Der Honig das Glas zu 250 g von der Stadtimkerei kostet 6 Euro.

Der Honig das Glas zu 500 g von der Anke aus Dillingen, kostet 8 Euro.

Der Tofu von Phong, 250 g zu 4 Euro und 500 g zu 7 Euro.


Bitte bei euren Bestellungen immer euren Abholort mit anzugeben.

Die Abrechnung erfolgt ohne Rechnung oder Bankeinzug so wie beim Monatsbeitrag.

Also, die Kosten für die Bestellung selbst zusammenrechnen und das Geld dann in die

Kiste legen oder überweisen.


Wir benötigen wie immer eure Hilfe beim Packen der Kisten, donnerstags von 11 Uhr

bis 12:30 Uhr, die Ruth hat auch immer Kaffee und Gebäck für die fleißigen Helfer so

das danach auch noch Zeit zum Austausch und Kennenlernen ist.


Auch benötigen wir auch immer wieder Fahrer, die die Kisten ausfahren helfen, am

besten mit eigenem Auto, wir Starten um 11:30 Uhr und spätestens 15:00 Uhr ist

dann alles erledigt.


Wir bieten allen Interessierten eine kostenlose Probekiste an. Wenn ihr jemanden

kennt, den man für das Kohlkombinat begeistern kann, oder wenn ihr jemanden

beschenken wollt, dann schickt einfach eine Mail an uns und wir stellen eine Kiste für

euch bereit.


In die Erntekiste wird am Donnerstag folgendes Gemüse gepackt.

  • 1 Feldsalat

  • 1 Rotkraut

  • 1 Sellerie

  • 1 Rote Beete

  • 1 Lauch

  • 3 - 4 Zwiebel

  • 5 - 7 Karotten

  • 6 - 8 Kartoffel

Als Rezept haben wir heute einen: Rotkohlsalat

Lasst uns an euren Kochversuchen/Rezepten teilhaben und schickt uns eure Rezepte.


Noch ein Gedanke:

Diese Woche hatte ich ein interessantes Gespräch über die Wertschätzung der Arbeit,

die man für andere tut. Der Grund war, das da einer ist, der so gut wie nichts tut, sehr

gut aussieht, sehr viel redet und sehr sympathisch wirkt und ständig in aller Munde

ist und gelobt wird. Auf der anderen Seite ist da jemand der sehr fleißig ist, immer

hilfsbereit, der sich um alles kümmert, nicht viel darüber redet, der sich unsichtbar

vorkommt, weil die anderen ihn nicht so recht wahrnehmen, der die Wertschätzung

vermisst und eigentlich nur ganz selten ein Lob und Anerkennung bekommt. Der

erste Fehler bei dieser Betrachtung ist, sich mit andern zu vergleichen. Keiner der auf

dieser Erde rumläuft ist wie der andere, jeder ist einmalig und jeder ist anders, nicht

nur im Aussehen, sondern auch in seiner Art zu leben, zu denken und zu handeln. Da

ist keiner gleich dem anderen. Auch wenn Ähnlichkeiten und Übereinstimmungen da

sind, so ist das höchstens punktuell, so eine Zwillingsnummer, wo beide das gleiche

denken und tun ist ganz selten. Sich mit anderen Vergleichen bring gar nichts, weil

wir nur einen kleinen Ausschnitt im Leben des anderen sehen, seine Berufung, seine

Arbeit, sein Denken nicht beurteilen können, deswegen hinkt jeder Vergleich. Der

zweite Fehler bei so einer Betrachtung ist dann die Schlussfolgerung, die man

unweigerlich für sich zieht. Man ist der Meinung, das man nicht fair behandelt wird,

nicht genügen gelobt wird, nicht genügend wahrgenommen wird, mit dem Resultat,

das da der Neid anklopft und zu nagen anfängt. Unmerklich will man das haben was

der andere hat, man will so gesehen werden, so gelobt, ja so geliebt werden, und da

geht die Falle auf von Bedürfnissen, die nicht erfüllt werden. Das arbeitet dann in dir,

und aus Neid wird Wut, aus Wut wird Hass, und Hass hat die Gabe dich unmerklich

von innen aufzufressen. Infolgedessen bist du mit nichts und niemandem mehr

zufrieden, und niemand kann dir dann irgendwas recht machen. Um da wieder raus-

zukommen musst du in dich gehen, und dich fragen, was du auf der einen Seite gerne

machen würdest, und was du auf der anderen Seite nur machst, um von anderer

Anerkennung zu bekommen und anderen zu gefallen suchst. Dann musst du aufhören

das zu tun, was du nur tust, um gut dazustehen, und wahrgenommen zu werden. Hör

damit auf, das ist zu anstrengend und laugt dich aus. Tu dann nur das, was du auch

wirklich möchtest, tu es für dich und tu es, weil es dir Spaß macht, und freu dich an

dem was du tust. Triff dich mit solchen die du magst, und halte dich von denen fern,

die nicht so dein Fall sind. Handle so und du wirst ein glücklicher Mensch.

Wir wünschen euch alles Gute und Gottes Segen.


Ihr könnt uns auf Facebook wie auch auf Instagram finden:

Weitere Informationen findet ihr auf: www.kohlkombinat.de

20 views0 comments

Recent Posts

See All

Kohlkombinat Rundbrief 23.01.2024

News von unserer PV-Anlage Nach mehreren Monaten Pause geht es jetzt mit unserer PV-Anlage weiter, wir haben jetzt nach längerem Warten und Überlegen die benötigten Wechselrichter und Stromspeicher be

Selleriesuppe mit Fenchel und Zitrone

Zutaten für 4 Personen ½ Sellerieknolle 2 Zwiebeln 1 kleine Fenchelknolle 50 g Butter ½ l trockener Weißwein ½ l Gemüsebrühe 5 TL helles Soßenpulver (aus Beutel oder Glas) 1 Becher süße Sahne 2 Eier 2

Kohlkombinat Rundbrief 16.01.2024

Frost Donnerstagnacht Es ist weiter nachts sehr kalt, für Donnerstagnacht werden Minus 7° erwartet. Wir bitten euch deshalb, die Erntekisten an den jeweiligen Abholstellen am Donnerstag so bald wie mö

bottom of page