Search
  • kisakuru

Sauerteig

Zutaten:

  • 350 g Mehl, bevorzugt Bio, (je nach gewünschter Brotsorte Roggen, Weizen o.ä.),

  • Vollkorn am besten frisch gemahlen

  • 350 ml lauwarmes Wasser

Informationen:

Der Ansatz des Sauerteiges dauert fünf Tage. Zu beachten ist, dass Metalle

antibakteriell wirken und dem Sauerteig schaden können. Also am Besten Holzkochlöffel o. ä. verwenden. Während der Ruhephase ist eine gleichbleibende Temperatur notwendig (ca. 30 – 35 °C). Optimaler Ruheort für den Sauerteig ist ein zugfreier Platz in der Nähe der Heizung. Bei niedriger Raumtemperatur (ca. 20 °C dauert der Herstellungsvorgang länger).

Ein guter Sauerteig fängt heftig zu gären und blubbern an (Zeichen für die Lebendigkeit der Bakterien). Die Schüssel am besten mit einem Geschirrtuch abdecken.

Zubereitung:

Tag 1:

100 g Mehl und 100 ml lauwarmes Wasser in einer großen Schüssel ordentlich

durchrühren. 12 Stunden abgedeckt ruhen lassen, nochmals umrühren und nochmal 12 Stunden ruhen lassen.

Tag 2:

50 g Mehl und 50 ml lauwarmes Wasser zum Teig hinzufügen, verrühren und wieder

abdecken. Weitere 24 Stunden ruhen lassen. Im Laufe dieses Tages sollte der Teig

säuerlich (nach Hefe) riechen. Der säuerliche Geruch nimmt nach einigen Tagen wieder ab.

Tag 3:

100 g Mehl und 100 ml lauwarmes Wasser zum Ansatz geben, durchrühren und weitere 12 Stunden stehen lassen. Der Teig sollte jetzt mehr nach Hefe bzw. saurer Milch riechen. Nochmals umrühren und nochmal 12 Stunden ruhen lassen.

4. Tag

100 g Mehl und 100 ml Wasser hinzugeben und durchschlagen. Den Teig 24 Stunden

ruhen lassen.

5. Tag

Der Sauerteig ist fertig und kann nun zum Backen verwendet werden.

Der Sauerteig soll nun angenehm säuerlich riechen. Ist der Geruch faulig, dann kann er nicht weiter verwendet werden.

Aufbewahrung:

Der Sauerteig kann im Kühlschrank in einem Bügelglas aufbewahrt werden.

Bei längerer Backpause kann der Sauerteig mit 1 EL Mehl und gleicher Menge Wasser

gefüttert werden. Das sollte alle 10 Tage passieren.

0 views0 comments

Recent Posts

See All

Wir haben Probleme mit unserer E-Mail-Adresse. In den letzten Wochen haben wir vermehrt Briefe und auch Anrufe bekommen, dass die E-Mails, die unter info@kohlkombinat.de an uns verschickt worden sind,

Bitte informiert uns gleich, wenn eine Erntekiste fehlt, oder zuviel ist. Es kommt immer wieder vor das wir beim Ausliefern, eine Kiste zu wenig oder zu viel abstellen. Bitte meldet euch gleich, wenn

„Der gesunde Durchstarter, roh mit Apfel und Ananas“ Zutaten: 100 g Crème fraìche 1 TL Zucker 2 bis 3 Äpfel 1 kleine Knollensellerie (ca. 250 g) 1 Zitrone 1 Tasse Ananasstücke Petersilie, etwas Schnit