Search
  • kisakuru

Kohlkombinat Rundbrief 24.08.2021

Wir haben wieder eine neue Abholstelle

Diesmal in Westheim, in der Goethestr 2, bei Familie Theiner, die haben da eine Garage vor dem Haus die immer offen ist, und da können ab Donnerstag unsere Erntekisten abgeholt werden.


Wir suchen noch eine Abholstelle für unsere Erntebezieher in Mering und Bobingen, ein wenig Platz vor der Haustür, oder der Garage würde schon genügen.


Weiter suchen wir für die Anna jemanden, der ihr beim Verputzen helfen kann, wenn da einer von euch Lust dazu hat, dann bitte melden.


Unsere Gurken sind leider am Ende, das schlechte Wetter und der Mehltau Pilz haben den Pflanzen so zugesetzt, das nichts mehr wächst, keine Gurken mehr nachkommen und wir die Häuser jetzt räumen müssen. Wir haben uns als Ersatz noch jede Menge Salatpflanzen besorgt und werden die beiden Gurkenhäuser nächste Woche mit Salatpflanzen vollmachen. Wenn alles gut geht und das Wetter mitmacht, haben wir Salate bis Weihnachten.


Bei den Tomaten schaut es nicht viel besser aus, aber wir hoffen, dass wir sie noch ein paar Wochen halten können. Wenn wir noch Salatpflanzen bekommen, werden wir auch in die Tomatenhäuser noch Salat pflanzen, so dass wir den Verlust wenigstens ein wenig kompensieren. Natürlich sind Salate jetzt kein Ersatz für Tomate, aber am Wetter und am Wachstum können wir nicht sehr viel drehen. In diesem Jahr, mit sehr viel Regen, kalt und zu wenig Sonne, hat es schon hart erwischt, aber das kann nächstes Jahr schon wieder ganz anders sein, wenn wir es dann vielleicht zu trocken haben. Als Gärtner sind wir dem Wetter ausgeliefert, das war schon immer so, da kann man nichts machen, sich Aufregen bringt auch nichts, und sich Ärgern macht nur schlechte Laune.


Mein Vater hat immer gesagt, wenn dir das Wetter nicht gefällt, egal wie es ist, dann darf du kein Gärtner werden, und meine Mutter hat dazu gemeint, es gibt kein schlechtes Wetter, es gibt nur schlechte Klamotten. Man muss auch nicht unbedingt bei schlechtem Wetter den ganzen Tag draußen sein, es gibt jede Menge drinnen zu tun, im trockenen und warmen.


Als Gärtner hat man leider auch jede Menge Schreibarbeiten zu erledigen wie z.B. Angebote und Lieferscheine schreiben, Pflanzen und Betriebsmittel bestellen, dann die Buchführung und Überweisungen, und was am meiste Arbeit macht, sind die Betriebs-Dokumentationen und Aufzeichnungen für die Bioland Zertifizierung und das Landwirtschafsamt. Alles was auf den Hof und auf den Acker raufkommt, und alles was vom Acker und vom Hof wieder runterkommt, darüber muss genau Buch geführt werden. Das ist mitunter sehr aufwendig und kostet viel Zeit, die ich lieber draußen auf dem Acker wäre. Aber es regnet ja gerade und dazu ein kalter Wind, da kann man dann schon mal ein paar Tage am Schreibtisch verbringen. Wenn man dafür auch noch Geld bekommen würde, wäre das nur halb so wild, aber nein, so eine Zertifizierung für Bioland mit all den Prüfungen und Proben kostet richtig

viel Geld, ich mach die Arbeit und bezahl auch noch dafür. Ist nicht ganz Fair, aber so sind nun mal die Vorschiften, leider.


Wir haben wie eingangs schon erwähnt wieder eine neue Abholstelle und diesmal in

Westheim, in der Goethestr 2, bei Familie Theiner.


Somit könnt ihr jetzt schon unter 27 Abholstandorten wählen, wo ihr eure Kisten gerne abholen wollt.


(1) ab 11:00 Uhr beim Bioland Gartenbau, Armin Salzmann auf dem Hof, Gablinger Weg 111,

(2) ab 12:00 Uhr bei Familie Kwakye, im Stieglitzweg 9, im Bärenkeller,

(3) ab 12:20 Uhr bei Familie Schäfer in der Johann-Sebastian-Bach-Str. 44 in Neusäß,

(4) ab 12:30 Uhr bei Familie Theiner in der Goethestr. 2 in Westheim,

(5) ab 13:00 Uhr bei der Gärtnerei Hartmann am Westfriedhof,

(6) ab 13:00 Uhr beim Shantylicious Hofladen, in der Ohnesorgstr. 1, in Pfersee,

(7) ab 13:00 Uhr bei der Bäckerei Niedermair, in der Hauptstraße 23, in Diedorf,

(8) ab 13:00 Uhr bei Familie Gerstmayer in der Füssener Str. 70 in Königsbrunn,

(9) ab 13:10 Uhr bei Gabriele Wölfle in der Narzissenstr. 4 in Haunstetten Süd,

(10) ab 13:15 Uhr bei Michael Arlt, in der Leustraße 14, in Haunstetten Nord,

(11) ab 13:20 Uhr beim Olivenbauer, in der Gögginger Straße 74,

(12) ab 13:25 Uhr bei Familie Kutschenreuter, in der Kirchstraße 26 in Kissing.

(13) ab 13:30 Uhr bei Familie Tronsberg in der Herzog-Rudolf-Str. 5, in Friedberg,

(14) ab 13:10 Uhr bei Pablo Mohr in der Ortler Straße 67, in Hochzoll,

(15) ab 13:20 Uhr bei Familie Schlosser in der Kolbergstr, 6 in Lechhausen,

(16) ab 13:30 Uhr bei Susanne Brückner, Im Neuland 9, in der Firnhaberau,

(17) ab 13:40 Uhr bei Familie Schäffler-Günther, im Akazienweg 11, in der Hammerschmiede,

(18) ab 13:50 Uhr in der Beethovenstraße 14, im Hof, in der 2. Garage,

(19) ab 13:40 Uhr in der Ratdoltstraße 2a, im Hof, in Oberhausen,

(20) ab 13:50 Uhr bei Tante Emma, Am Fischertor 2, in der Oberstadt,

(21) ab 14:00 Uhr bei Noelle und Fabian, in der Singerstr. 10, Ecke Neidhartstraße,

(22) ab 14:00 Uhr bei Familie Pichler, in der Reinöhlstr. 6, in Kriegshaber,

(23) ab 14:00 Uhr im griechischen Laden von Meraky, in der Pfladergasse 18, in der Stadtmitte

(24) ab 14:10 Uhr bei Feinkost Viktualien, in der Bäckergasse 4, in der Unterstadt,

(25) ab 14:15 Uhr bei Familie Klippenstein, in der Birkenstr. 8, in Klosterlechfeld,

(26) ab 15:00 Uhr auf dem Eggelhof, bei Kirstin und Harald Metzig, in Langweid.

(27) oder am Samstag ab 10:00 Uhr auf dem Markt, an der Kirche im Bärenkeller,


Wenn jemand Zeit und Lust hat, beim Packen der Kisten zu helfen, das wäre immer

donnerstags von 11 bis 13 Uhr, bei jedem Wetter auf dem Hof.


Wenn jemand beim Ausfahren mitzuhelfen möchte, Donnerstag von 11:30 bis 14:30 Uhr, mit Auto und etwas Kofferraum, oder als Beifahrer und Helfer, der ist ebenfalls herzlich willkommen, wir sind für jede Hilfe dankbar.


Wir haben für alle Interessierten eine Probekiste. Wenn ihr jemanden kennt, den man dafür begeistern kann, dann ein kurzes Mail und wir stellen eine Kiste für euch bereit.


Es gibt noch Honig von Thomas Häfele, das 250 Gramm Glas kostet 4,00 €

Der Martin Rein hat noch jede Menge Apfelsaft, bitte meldet euch, wenn ihr welchen haben wollt . Der naturtrübe Apfelsaft ist für 2,50 € pro 1 l zu haben.


In die Erntekiste wird am Donnerstag folgendes Bio-Gemüse gepackt.

  • 2 Salate

  • 1 Gurke

  • 3 - 4 Tomaten

  • 1 Lauch

  • 1 kleiner Lauch

  • 1 Staude Mangold

  • 1 Zwiebel

Als Rezept haben wir heute Kürbis-Mangold-Lasagne

Lasst uns auch weiterhin an Euren Kochversuchen/Rezepten teilhaben.


Wer helfen möchte und helfen kann, und wer auf der anderen Seite Hilfe benötigt, der wendet sich bitte an Sabine unter wepps@web.de

Noch ein Gedanke:

Das letzte Mal habe ich etwas über Hoffnung geschrieben, und das hat doch einigen sehr gefallen und auch geholfen, was mich sehr gefreut hat.

Dabei ist die Frage aufgetaucht: Wie komme ich zur Hoffnung, wenn es in mir, und um mich herum Stock finster ist, und nicht da kleinste Lichtlein leuchtet.

Bedenke, dass die Nacht am dunkelsten ist, kurz bevor die Dämmerung anbricht, und es langsam hell wird, und die Tage im Dezember sind am kürzesten, bevor die

Wintersonnenwende am 24. 12. einsetzt und die Tage länger werden.

So ist es auch mit der Hoffnung, eine kleine Weile und die Sonne wird aufgehen, der

Durchbruch wird kommen, das Licht wird scheinen, die Dunkelheit wird weichen, die Freude wird zurückkommen. Die einzige Bedingung: Geduld!


Wir wünschen euch alles Gute und Gottes Segen


Ihr könnt uns auf Facebook wie auch auf Instagram finden:

https://www.facebook.com/Kohlkombinat/

https://www.instagram.com/kohlkombinat/

Weitere Informationen findet ihr auf: www.kohlkombinat.de

11 views0 comments

Recent Posts

See All

Kohlkombinat Rundbrief 07.12.2021

Bei Bestellungen und Änderungen, bitte immer den Abholort mit angeben Wir würden euch bitten bei Bestellungen immer auch euern Abholort mit anzugeben, das hilft uns bei der Zuordnung bei den Ausfahrte