Search
  • kisakuru

Kohlkombinat Rundbrief 15.02.2022

Samenfeste Sorten

In der letzten Zeit kam immer wieder die Frage auf, was den Samenfeste Sorten sind.


Für Bio-Gärtner, egal ob klein auf dem Balkon oder groß auf dem Acker, ist Samenfest bei Samen und Pflanzen jedoch ein wichtiger Begriff.


Samenfeste Sorten werden durch klassische Kreuzung und Selektion auf die gewünschten Merkmale hin über mehrere Generationen gezüchtet. Die Nachkommen dieser Sorten sind fruchtbar und tragen die Sortenmerkmale auch in den nächsten Generationen. Das Saatgut einer samenfesten Sorte kann ohne Probleme im eigenen Garten gewonnen und im nächsten Jahr wieder angebaut werden.


So ist über Jahrtausende die Vielfalt unserer Kulturpflanzen entstanden. Ein Beispiel für die Zunahme der Vielfalt durch gärtnerische Pflanzenzüchtung ist die Kohlart Brassica oleracea: Weißkraut, Rotkohl, Kohlrabi, Brokkoli, Rosenkohl und Grünkohl gehen auf eine einzige Wildpflanzen Art zurück. Durch die unterschiedliche Nutzung und Auslese verschiedener Teile der Pflanze – Blatt, Stamm, Knospe – entstanden diese verschiedenen Kohlgemüsearten zu verschiedenen Zeiten an verschiedenen Orten.


Der Gegensatz zu samenfesten Sorten sind Hybridsorten. Der wesentliche Unterschied

zwischen den beiden Pflanzen ist, dass Hybride Pflanzen nicht nachbaufähig sind, da die Eigenschaften in kommenden Generationen stark aufspalten, oder die Pflanzen gar ihre Fruchtbarkeit verloren haben. Teilweise wird sogar im Labor künstlich eine Sterilität bei den männlichen Blüten herbeigeführt, die sogenannten CMS-Hybriden. Daraus folgt, dass Hybridsorten nur einmal gesät werden können und die Gärtner kein Saatgut für eine neue Aussaat gewinnen können, und so jedes Jahr neues Saatgut kaufen müssen.


Die Hybridzüchtung ist in der Pflanzenzüchtung eine wichtige Methode. Denn diese

orientiert sich zu einem großen Teil am Erwerbsgartenbau, wo hohe Erträge, Transport- und Lagerfähigkeit der Produkte wichtig sind. Ein Hybrid Samen entstehet dadurch, dass die einzelnen Elterngenerationen so lange mit sich selbst gekreuzt werden, bis diese homogene Gene aufweisen. Dann werden zwei Elternlinien mit den gewünschten Eigenschaften miteinander gekreuzt. Ergebnis ist dann die Hybridsorte, die F1-Generation. Die Hybridsorten können am Kürzel F1, nach dem Sortennamen auf der Packung erkannt werden.


Unser Angebot für nächsten Donnerstag, den 24. Februar:

Ein Schwaighof Brot, Roggen-Vollkorn Brot, für 5,50 Euro.

Ein Miso-Kohl Roggenbrot für 6,60 Euro

Die Spagetti sind von der Paula, die 250 g Packung, kostet 2 Euro.

Eine Schachtel mit 10 Eiern von Martin Brem für 3 Euro.

Der Apfelsaft kommt vom Martin Rein, eine Flasche für 2 Euro.

Die Orangen, Zitronen und Mandarinen, kosten jeweils 4,50 Euro das kg.

Das kaltgepresste türkisches Olivenöl vom Olivenbauer, die 0.5 l Flasche, für 13.50 Euro.

Die türkischen Oliven ebenfalls vom Olivenbauer kosten 6 Euro, das Glas mit 275 g.

Das griechische Olivenöl von Feinkost Meraky, die 0,5 l Dose für 8 Euro.

Die griechischen Oliven ebenfalls von Feinkost Meraky, die 250 g Dose für 5 Euro.

Der Honig von der Stadtimkerei kostet 6 Euro.

Der Honig von der Anke aus Dillingen, kostet 8 Euro das Glas.

Der Tofu von Phong, 250 g zu 4 Euro und 500 g zu 7 Euro.

Eine extra Portion Feldsalat für 2 Euro


Bitte bei Bestellungen immer den Abholort mit anzugeben.

Die Abrechnung erfolgt ohne Rechnung oder Bankeinzug so wie beim Monatsbeitrag.

Also, die Kosten für die Bestellung selbst zusammenrechnen und das Geld dann in die

Kiste legt oder Überweisen.


Und nicht vergessen, die leeren Flaschen wieder mit zurückgeben!


Ihr könnt nachfolgend wieder unter 31 Abholstandorten wählen.

(1) ab 12:00 Uhr beim Kohlkombinat, auf dem Hof, Gablinger Weg 111,

(2) ab 13:30 Uhr bei Familie Kwakye, im Stieglitzweg 9, im Bärenkeller,

(3) ab 13:40 Uhr bei Familie Schäfer in der Johann-Sebastian-Bach-Str. 44 in Neusäß,

(4) ab 14:30 Uhr bei Familie Theiner in der Goethestr. 2 in Westheim,

(5) ab 14:50 Uhr bei der Gärtnerei Hartmann am Westfriedhof,

(6) ab 15:00 Uhr beim Feinkost Hofladen, in der Ohnesorgstr. 1, in Pfersee,

(7) ab 14:50 Uhr bei der Bäckerei Niedermair, in der Hauptstraße 23, in Diedorf,

(8) ab 14:30 Uhr bei Familie Gerstmayer in der Füssener Str. 70 in Königsbrunn,

(9) ab 14:40 Uhr bei Gabriele Wölfle in der Narzissenstr. 4 in Haunstetten Süd,

(10) ab 14:50 Uhr bei Michael Arlt, in der Leustraße 14, in Haunstetten Nord,

(11) ab 15:00 Uhr beim Olivenbauer, in der Gögginger Straße 74,

(12) ab 14:30 Uhr bei Familie Kutschenreuter, in der Kirchstraße 26 in Kissing.

(13) ab 14:50 Uhr bei Familie Tronsberg in der Herzog-Rudolf-Str. 5, in Friedberg,

(14) ab 14:40 Uhr bei Pablo Mohr in der Ortler Straße 67, in Hochzoll,

(15) ab 14:50 Uhr bei Fa. Hammer in der Ernst-Moritz-Arndt-Str. 31, in Lechhausen,

(16) ab 14:50 Uhr bei Susanne Brückner, Im Neuland 9, in der Firnhaberau,

(17) ab 15:00 Uhr bei Familie Schäffler, im Akazienweg 11, in der Hammerschmiede,

(18) ab 15:30 Uhr in der Beethovenstraße 14, im Hof, in der 2. Garage,

(19) ab 15:20 Uhr in der Ratdoltstraße 2a, im Hof, in Oberhausen

(20) ab 15:30 Uhr bei Tante Emma, Am Fischertor 2, in der Oberstadt,

(21) ab 15:40 Uhr bei Noelle und Fabian, in der Singerstr. 10, Ecke Neidhartstraße,

(22) ab 14:30 Uhr bei Familie Pichler, in der Reinöhlstr. 6, in Kriegshaber,

(23) ab 14:30 Uhr im Laden von Meraky, in der Pfladergasse 3, in der Stadtmitte

(24) ab 14:50 Uhr bei Feinkost Viktualien, in der Bäckergasse 4, in der Unterstadt,

(25) ab 14:50 Uhr bei Familie Henkel, Am Köpfle 24, in der Schafweidsiedlung,

(26) ab 14:40 Uhr bei Familie Klippenstein, in der Birkenstr. 8, in Klosterlechfeld,

(27) ab 14:30 Uhr bei Verena Foutsop, in der Römerstr. 29, in Bobingen

(28) ab 15:00 Uhr auf dem Eggelhof, bei Kirstin und Harald Metzig, in Langweid.

(29) ab 15:10 Uhr bei Birgitta Kaiser in der Unteren Osterfeldstr. 26, in Kriegshaber.

(30) an 15:15 Uhr bei David Weiss, am Alten Postweg 6, im Hochfeld

(31) oder am Samstag ab 10:00 Uhr auf dem Markt, an der Kirche im Bärenkeller


Wenn ihr beim Bepacken der Kisten helfen möchtet, wir treffen uns immer donnerstags von 12 Uhr bis 13 Uhr, ihr seid dazu immer herzlich willkommen.


Wir suchen auch immer noch Fahrer, die beim Ausfahren mitzuhelfen, auch immer

donnerstags. Wir starten mit dem Ausfahren um ca. 12:30 Uhr und um ca. 15:00 Uhr ist

dann alles erledigt.


Wir haben für alle Interessierten eine kostenlose Probekiste. Wenn ihr jemanden kennt,

den man dafür begeistern kann, dann ein Mail an uns und wir stellen eine Kiste für euch bereit.


In die Erntekiste wird am Donnerstag folgendes Bio-Gemüse gepackt.

  • 1 Feldsalat

  • 1 - 2 Weißkraut

  • 1 - 2 Rote Beete

  • 1 - 2 Zwiebel

  • 1 Apfel

  • 5 - 7 Karotten

  • 6 - 8 Kartoffel

Als Rezept haben wir heute ein: frisch gepresster Rübli


Lasst uns auch weiterhin an euren Kochversuchen/Rezepten teilhaben und schickt uns eure Rezepte und auch solche die ihr woanders entdeckt habt.


Zum Thema „Sich gegenseitig unterstützen“, könnt ihr euch gerne bei der Sabine melden unter wepps@web.de


Noch ein Gedanke:

Diesmal von der Josephine, die mir da von Mondlicht was zugeschickt hat:

Nimm dir eine Minute Zeit … 60 Sekunden Pause von dem, was gerade eben wichtig war oder vorgab, wichtig zu sein. Einfach nur innehalten und nichts weiter machen, als ein paar Worten zu folgen. Ein paar Augenblicke Stille. D’accord? … gut, du bist noch dabei.

Ungefähr jetzt müsste etwas Besonderes kommen, einer dieser Sätze, der dich inspiriert oder bewegt, der dich im Sturm erobert oder zumindest zum Schmunzeln bringt.

Keine Sorge, kommt noch. Bis dahin heißt es erst einmal, sich nicht von Erwartungen

ablenken zu lassen. Oder von irgendetwas anderem.

Also, worum genau geht es hier und jetzt? Du ahnst die Antwort:

Es geht um dich und um die Zeit und den Raum, den du erschaffen kannst, um bei dir selbst zu sein. Vergiss getrost alle wohlklingenden Worte, die dich bis hierher geführt haben, vergiss deine Gedanken und Erwartungen und vergiss vor allem das, was in der Zukunft oder in der nächsten Zeile liegt … dann erinnere dich an das Wesentliche.


Ich wünsche euch bis nächste Woche alles Gute und Gottes Segen.


Ihr könnt uns auf Facebook wie auch auf Instagram finden:

https://www.facebook.com/Kohlkombinat/

https://www.instagram.com/kohlkombinat/

Weitere Informationen findet ihr auf: www.kohlkombinat.de

8 views0 comments

Recent Posts

See All

Das Kohlkombinat Frühlingsfest Für alle die den Monat gerne schon im Voraus planen, hier nun eine wichtige Info. Wenn alles gut geht und das Wetter mitmacht, steigt unser diesjähriges Frühlingsfest am

bevor es gegessen werden kann Warum das Korn einweichen, die Saaten wässern und Vollkornteige flüssiger anrühren. Die Pythinsäure, sie schützt das ganze Korn vor dem Verderb und schädlichen Einflüssen

Abholstelle Haunstetten Süd Die neue Abholstelle für alle in Haunstetten Süd und Königsbrunn Nord, ist ab diesem Donnerstag auf dem Hof von Familie Döbler, in der Nordendstraße. 7. Anita Döbler und ih