Search
  • arminsalzmann

Kohlkombinat Rundbrief 09.03.2021

Einige euerer neuen Mitbewohner haben sich bei mir gemeldet und waren ganz begeistert von der großartigen Umgebung, in der sie jetzt sind. Kein Vergleich zum Gewächshaus, und es ist bei euch auch viel wärmer und es gibt regelmäßig was zu trinken.


Also das mit dem regelmäßig gießen scheint ja gut zu funktionieren, der Salat mag es immer ein bisschen feucht, dann tut er sich nicht so schwer und muss nicht die letzten Tropen aus den Ecken raussaugen.


Bei uns auf dem Acker und auch im Gewächshaus sind wir mit dem Gießen recht sparsam, in Folge die Salate sich schon anstrengen müssen, um an das Wasser zu kommen. Der Effekt ist, dass durch die Anstrengung der Salat kräftiger wird und dadurch widerstandsfähiger gegen Schädlinge und Pilze.


Sehr gelobt haben die Salate auch wie ihr sie so liebevoll aufgenommen hab, und was ihr alle für Gefäße gefunden habt, um sie einzusetzen. Vom Kochtopf über die Blumenschale, Blecheimer und Kaffeetasse, Salatschüssel und Suppenteller, Übertopf und Kaffeekanne und Balkonkasten, ja sogar der Nachttopf von der Oma musste zum Einpflanzen der Salate herhalten.


Da sieht man es mal wieder, ihr seit kreativer als man denkt, und habt jetzt schon den Grundstein zu einer wochenlangen Freundschaft gelegt. Übrigens, die kleinen Schalen in denen ihr den Salat bekommen habt, könnt ihr natürlich auch zum Einpflanzen hernehmen.


Der Kopfsalat braucht jetzt bei gleichbleibender Pflege etwa 5 Wochen, bis er groß und fest ist zum Ernten. Bis dahin mag der Salat es warm und hell, also Zimmertemperatur und Fensterplatz.


Dabei immer schön gleichmäßig gießen und wenn es draußen dann über 15° warm wird, tagsüber raus an die Luft stellen. Wenn es dann nachts nicht unter 10° geht, kann man den Salat auch über Nacht draußen lassen. Ein wenig Dünger ist auch zu empfehlen, da könnt ihr ruhig das nehmen. mit was ihr auch eurer Zimmerpflanzen düngt.


Einige von euch habe die Salate zu weit bzw., zu eng nebeneinander gesetzt. Der Salat hat gerne so ca. 25 cm Abstand zu seinen Kollegen, damit er sich schön entfalten kann. Innerhalb einer Woche kann man das immer noch korrigieren, ohne dass der Salat gleich beleidigt ist. Das mit dem gegenseitigen Berühren wird erst nach der Pubertät interessant, und in der letzten Woche vor der Ernte könne sie dann gar nicht mehr voneinander lassen. Manche kommen da richtig ins Schwitzen,

dann wäre etwas Frischluft nicht schlecht.


Für alle die jetzt so richtig Freude beim Gärtnern haben, und auch noch jede Menge oller Gefäße rumstehen haben, kann es jetzt gleich weitergehen mit Aussaat von Gemüse und Pflanzen von Beet und Balkonblumen. Da waren wir beim Ausliefern bei der Gärtnerei Hartman am Westfriedhof und hab doch tatsächlich Bio Erde und Bio Samen entdeckt. Die hauen echt was raus und was die an Blumenpflanzen da so rumstehen haben, man kommt sich vor wie im Botanischen Garten. So ein Glashaus voll mit Blüten ist schon was Besonderes.


Also der Kopfsalat bedankt sich bei euch allen für die freundlich Aufnahme und die wunderbare Gastfreundschaft und freut sich schon darauf, in den nächsten Wochen viel von euch zu hören und euch besser kennenzulernen.


Das mit den Salzpflanzen können wir gerne wiederholen, wenn ihr möchtet. Bis dahin wird in den nächsten Wochen immer etwas Besonderes in der Kiste sein, was genau wissen wir noch nicht, aber uns wird schon was einfallenEine Änderung zur Abholstelle in der Stadtmitte!


Für alle Erntebezieher im Beethoven Viertel haben wir die Abholstelle in der Beethovenstr. 14, und dort nicht vor der Tür, sondern im Hof, in der 2. Garage!


Damit wären wir wieder mal bei unserer Erntekiste und der Verteilung am Donnerstag.


Ihr könnt unter 18 Abholstandorten wählen, wo und wann ihr eure Erntekiste abholen wollt.


Einige Abholzeiten haben sich geändert, bitte beachten!

(1) ab 11:30 Uhr beim Bioland Gartenbau Armin Salzmann auf dem Hof, Gablinger Weg 111,

(2) ab 12:00 Uhr bei Heiko Seckinger, im Bärenkeller, am Täfertinger Weg 40 b,

(3) ab 13:30 Uhr bei Familie Gerstmayer in der Füssener Str. 70 in Königsbrunn,

(4) ab 13:45 Uhr bei Michael Arlt in Haunstetten, in der Leustraße 14,

(5) ab 14:00 h beim Olivenbauer, in der Gögginger Straße 74,

(6) ab 14:05 h bei Familie Tronsberg in der Herzog-Rudolf-Str. 5 in Friedberg,

(7) ab 14:10 h bei Pablo Mohr in Hochzoll, Ortler Straße 67,

(8) ab 14:15 h bei Familie Schlosser in der Kolbergstr, 6 in Lechhausen,

(9) ab 14:20 h bei Susanne Brückner, in der Firnhaberau, Im Neuland 9,

(10) ab 14:30 h bei Familie Schäffler-Günther im Akazienweg 11 in der Hammerschmiede

(11) ab 14:40 h bei den Lokalhelden, in der Bismarckstraße 10,

(12) ab 14:50 h in der Beethovenstr. 14, im Hof, in der 2. Garage,

(13) ab 15:00 h in Oberhausen, in der Ratdoltstraße. 2a, im Hof,

(14) ab 15:10 h bei der Tante Emma, in der Oberstadt, Am Fischertor 2,

(15) ab 15:20 h bei griechische Lebensmittel Meraky, in der Pfladergasse 18, in der Stadtmitte

(16) ab 15:30 h bei Feinkost Viktualien. in der Unterstadt, in der Bäckergasse 4,

(17) ab 15:50 h bei der Gärtnerei Hartmann am Westfriedhof,

(18) oder am Samstag ab 10:00 Uhr auf dem Markt, an der Kirche im Bärenkeller,


Bitte meldet euch und gebt Bescheid, wo ihr die Kiste abholen wollt. Wenn wir nichts von euch hören, dann stellen wir die Erntekiste wieder am selben Platz ab wie die Woche davor.


Wenn ihr für jemanden, der Interesse am Kohlkombinat hat, Freunde und Bekannte eine Probekiste benötigt, würden wir die gerne euch zukommen lassen.


Wir suchen immer noch neue Abholstellen in Kriegshaber, Leitershofen, Senkelbach, Neusäß und Gersthofen. Wer möchte und Zeit hat, kann auch gerne bei der Vorbereitung und dem Packen der Erntekiste am Donnerstag von 11 bis 14 Uhr, hier auf dem Hof im Bärenkeller mithelfen.


Wenn jemand Zeit und Lust hat beim Ausfahren mitzuhelfen, mit oder ohne Führerschein und Auto., der ist herzlich willkommen, wir sind für jede Hilfe dankbar.


Es gibt noch Apfelsaft, der naturtrübe Apfelsaft für 2,50 € pro 1 l.

Die Kartoffeln von Thomas Hefele, Preise: 1 kg - 1,20 €, 2,5 kg - 3,00 €

Der Honig ebenfalls von Thomas Häfele, das 250 Gramm Glas kostet 4,00 Eur


In die Erntekiste wird am Donnerstag folgendes Bio Gemüse gepackt.

  • 1 Portion Feldsalat

  • 1-2 Sellerie

  • 1 Weißkraut

  • 1-2 Rote Beete

  • 2 Zwiebel

  • 2 Äpfel

  • 1 kg Karotten

  • 1 kg Kartoffel

Unser Rezept für ist heute Rote-Bete-Schnitzel in Kokospanade von der Sonja als Beitrag gleich nach diesem Beitrag.


Bitte lasst uns an Euren Kochversuchen/Rezepten teilhaben, wir würden uns darüber sehr freuen


Noch ein Gedanke:

Da jeder von und weiß, dass unser Gehirn ist eine sehr große und komplexe Festplatte ist und programmiert mit allem, was wir sehen, tun und denken.

Wir haben aber immer die Wahl mit was wir uns programmieren, mit Erfolg oder Versagen.

Heute programmieren wir unser Gehirn einmal mit positiven Gedanken.

Heute sehen wir ausnahmsweise einmal das Gute, in all den Umständen, in denen wir nicht sein wollen, und wir reagieren ausnahmsweise einmal positiv, auf die schlechten Umstände.

Du kannst die Umstände nicht ändern, aber deine Reaktion darauf macht den Unterschied, und bestimmt deinen Tag, ob du dich gut fühlst oder eben nicht.


Wir wünschen euch alles Gute und Gottes Segen


Ihr könnt uns auf Facebook wie auch auf Instagram finden:


https://www.facebook.com/Kohlkombinat/

https://www.instagram.com/kohlkombinat/


Weitere Informationen findet ihr auf: www.kohlkombinat.de

9 views0 comments

Recent Posts

See All

Kohlkombinat Rundbrief 07.12.2021

Bei Bestellungen und Änderungen, bitte immer den Abholort mit angeben Wir würden euch bitten bei Bestellungen immer auch euern Abholort mit anzugeben, das hilft uns bei der Zuordnung bei den Ausfahrte