Search
  • arminsalzmann

Kohlkombinat Rundbrief 06.09.2022

Neuen Abholstelle in Königsbrunn

Wir haben ab dieser Woche eine zweite Abholstelle in Königsbrunn, und zwar in der

Wetterstein Str. 1, in Königsbrunn, bei Familie McRae. Für alle in Königsbrunn und

Umgebung, die gerne ihre Erntekiste jetzt dort abholen wollen, meldet euch bitte und wir organisieren dann, dass eure Erntekiste dort abgestellt wird.


Unser Bäcker ist immer noch Urlaub

Unser Bäcker ist auch diese Woche noch im Urlaub, und deshalb gibt es diese Woche leider kein Brot. Bei der Bestellung für das Brot bitte darauf achten das ihr bis spätestens

Dienstagabend uns Bescheid gebt, weil unser Bäcker am Mittwoch schon den Teig für

Donnerstag vorbereiten muss.


Heute mal ein Lob und großer Dank an alle Helfer

Wir haben ja Woche für Woche jede Menge zu tun, dass unser Gemüse schön verpackt zu den Abholstellen kommt. Das wäre, ohne die vielen freiwilligen Helfer beim Abpacken gar nicht zu schaffen. Wir machen das jetzt schon zwei Jahr und noch nie hat es am Donnerstag an Helfern gefehlt. Das ist schon eine großartige Sache das wir so viele treue und fleißige Mitglieder im Kohlkombinat haben, die bei jedem Wetter vorbeikommen und eifrig mit anpacken. Aber nach dem Abpacken müssen die Erntekisten ja noch zu den über 30 Abholstationen gefahren werden. Da hat sich in den letzten 2 Jahren eine ganz treue Truppe gefunden, die mit ihren privaten Autos die Erntekisten jeden Donnerstag ausfahren. Das jede Woche genügend Helfer zum Abpacken und genügend Fahre zum Ausfahren da sind, ist echt ein Wunder, und wir sind immer wieder überrascht, wie gut das alles funktioniert. Es findet auch immer Kaffee und Gebäck nach getaner Arbeit ein, also besser geht es nicht. Deshalb

an dieser Stelle ein ganz großes Lob und ein ganz großer Dank, an alle die so treu und fleißig jede Woche mithelfen. Ohne eure Mithilfe könnten wir das alles nicht machen, also nochmal vielen herzlichen Dank.


Unser Angebot für Donnerstag:

Bitte bei euren Bestellungen immer euren Abholort mit anzugeben.
Achtung: Unser Bäcker ist noch im Urlaub

Kein Roggenbrot mit Miso und Kohl, kostet 6,60 €.

Kein Französisches Landbrot, Dinkel-Vollkorn und Weizenmehl für 6,60 €

Kein Schwaighof Bauernlaib, ein Roggen-Vollkorn Brot, für 5,50 Euro

Die Nudeln kommen von der Paula, die Eier-Nudeln, á 250 g, kosten 2,00 €.

Eine Schachtel mit 10 Eiern von glücklichen Hühnern vom Martin, kostet 3 €.

Das kaltgepresste türkisches Olivenöl vom Olivenbauer, die 0.5 l Flasche, für 13.50 €.

Die türkischen Oliven ebenfalls vom Olivenbauer kosten 6 €, das Glas mit 275 g.

Das griechische Olivenöl, von dem griechischen Feinkostladen Meraky in der Pfladergasse die 1 l Dose für 12 Euro.

Der Honig von der Stadtimkerei kostet 6 €.

Der Honig von der Anke aus Dillingen, kostet 8 Euro das Glas.

Der Tofu von Phong, 250 g zu 4 Euro und 500 g zu 7 Euro.


Bitte bei euren Bestellungen immer euren Abholort mit anzugeben.

Die Abrechnung erfolgt ohne Rechnung oder Bankeinzug so wie beim Monatsbeitrag.

Also, die Kosten für die Bestellung selbst zusammenrechnen und das Geld dann in die Kiste legen oder überweisen.


Wer Zeit und Lust hat beim Packen der Kisten zu helfen, wir treffen uns immer donnerstags von 11 Uhr bis 12 Uhr, ihr seid dazu immer herzlich willkommen.


Wir suchen auch immer Fahrer, die beim Ausfahren mithelfen, wenn möglich mit eigenem Auto oder auch als Beifahrer. Das Ganze auch immer donnerstags. Wir starten mit dem Ausfahren um 11:30 Uhr und spätestens 15:00 Uhr ist dann alles erledigt.

Wir bieten allen Interessierten eine kostenlose Probekiste. Wenn ihr jemanden kennt, den man dafür begeistern kann, oder wenn ihr jemanden beschenken wollt, dann ein Mail an uns und wir stellen eine Kiste für euch bereit.


In die Erntekiste wird am Donnerstag folgendes Gemüse gepackt.
  • 1 Eichblatt Grün

  • 1 Kopfsalat Rot

  • 1 Gurke

  • 1 Staude Mangold

  • 1 Rote Bete mit Grün

  • 1 Kohlrabi

  • 1 Fenchel mit Grün

  • 5 Tomaten

  • 1 - 2 Zwiebel

  • 7 - 8 neue Kartoffel

Lasst uns an euren Kochversuchen/Rezepten teilhaben und schickt uns eure Rezepte.

Zum Thema „Sich gegenseitig unterstützen“, könnt ihr euch gerne bei der Sabine melden unter wepps@web.de.


Noch ein Gedanke:

Alles was einen Anfang hat, hat auch ein Ende. Das nachfolgende soll jetzt etwas

Ermutigendes sein in diesen Zeiten, in denen nicht viel Hoffnungsvolles um die Ecke kommt.

Um es noch mal klar zu sagen: Alles hat einen Anfang und auch alles hat ein Ende. Jede Pandemie hat einen Anfang und ein Ende, jeder Krieg hat einen Anfang und ein Ende, jedes Gas, Öl oder Stromkriese hat einen Anfang und ein Ende, jede Inflation hat einen Anfang und ein Ende, jedes Leben hat einen Anfang und ein Ende, sogar die Schöpfung hat einen Anfang und ein Ende. Alles, um das gerade so viel Wind gemacht wird ist irgendwann vorbei, all die Großen und Wichtigen, die jeden Tag was zu sagen haben, (meist nichts Gutes), alle die sind irgendwann nicht mehr da. In deinem Alltag ist das meist nicht von Belang was da gesagt und versprochen wird. Du musst deinen Tag irgendwie meistern, und da helfen dir die Sprüche von dehnen gar nicht. Also, hör nicht drauf, geh deinen Weg, egal ob es gerade aufwärts oder abwärts geht, ob dir was gelingt oder auch nicht, ob du Freude hast in dem was da gerade läuft, oder ob dir zum Heulen ist. So ist das Leben, meist ist es nicht so wie wir es gerne hätten, aber meistes so wie wir es brauchen. Das Leben ist eine Schule, der Lehrer sind die Umstände, das Ziel ist Charakterbildung. Entziehe dich dem nicht, es ist kein Zufall das du da drinsteckst und durchmusst, du hast dir das nicht ausgesucht und du hättest es gerne

anders, aber die Schulbank des Lebens hat gerade diese Aufgabe für dich, weil der Lehrer, also die Umstände, meinen das du das jetzt brauchst. Also geh froh gemuht ans Werk, den die Prüfung hat nach einem Anfang auch ein Ende. Und denk daran, es ist nicht so wichtig wie du anfängst, (da kannst du ruhig ein paar Ehrenrunden drehen), wichtig ist, wie das bei dir am Ende ausschaut, wie du am Ende dastehst. Betracht mal dein Leben vom Ende her. Ist ja nicht so viel Zeit, die wir hier auf der Erde zu Gast sind, da sollte man nicht so lange warten mit den Zielen, die erreicht werden sollen. Es geht um dich, Unruhen und Kriege gibt’s immer irgendwo, so wie Seuchen und Dürre, Inflation und Nöte, sie haben einen Anfang und auch ein Ende. Mach dir da nicht so viele Sorgen und Gedanken, anscheinend ist das alles für etwas Nötig. Nach der Pandemie ist alles anders, nach dem Krieg ist alles anders, und nach einer Inflation ist auch alles anders. Aber vielleicht muss das so sein, dann ist das für jeden ein neuer Anfang. Am Anfang schuf Gott Himmel und Erde, und am Ende kommt ein neuer Himmel und eine neue Erde. Wenn du denkst, das ist jetzt bei dir das Ende, könnte es aber gerade der Anfang von was Neuem sein. Also entspanne dich, sei ganz ohne

Sorge, dann wirst du zu einem glücklichen Menschen.


Ich wünsche euch alles Gute und Gottes Segen.


Ihr könnt uns auf Facebook wie auch auf Instagram finden:

https://www.facebook.com/Kohlkombinat/

https://www.instagram.com/kohlkombinat/

Weitere Informationen findet ihr auf: www.kohlkombinat.de

35 views0 comments

Recent Posts

See All

Unser Bäcker ist in Urlaub Der Bäcker hat es gut, der kann einfach so Urlaub machen. Das geht bei uns Gärtnern gar nicht, das Gemüse will Pflege und Wasser und natürlich auch geerntet werden, und da i

Kohlrabi diese Woche Der Kohlrabi hat eigentlich recht zarte Blätter, die man sowohl zusammen mit der Knolle verkochen kann, als auch geschnippelt in jeden Salat mit reinmischen sollte, der Salat beko

Zutaten: 1 Zwiebel 170 g rote Linsen 2 frische rote Bete (klein bis mittelgroß) 1 großer Apfel (oder zwei kleine) 1 TL Kreuzkümmel ganz ½ TL Kreuzkümmel gemahlen ¼ TL Zimt ¼ TL Kurkuma (optional) ½ TL