• arminsalzmann

Einige euerer neuen Mitbewohner haben sich bei mir gemeldet und waren ganz begeistert von der großartigen Umgebung, in der sie jetzt sind. Kein Vergleich zum Gewächshaus, und es ist bei euch auch viel wärmer und es gibt regelmäßig was zu trinken.


Also das mit dem regelmäßig gießen scheint ja gut zu funktionieren, der Salat mag es immer ein bisschen feucht, dann tut er sich nicht so schwer und muss nicht die letzten Tropen aus den Ecken raussaugen.


Bei uns auf dem Acker und auch im Gewächshaus sind wir mit dem Gießen recht sparsam, in Folge die Salate sich schon anstrengen müssen, um an das Wasser zu kommen. Der Effekt ist, dass durch die Anstrengung der Salat kräftiger wird und dadurch widerstandsfähiger gegen Schädlinge und Pilze.


Sehr gelobt haben die Salate auch wie ihr sie so liebevoll aufgenommen hab, und was ihr alle für Gefäße gefunden habt, um sie einzusetzen. Vom Kochtopf über die Blumenschale, Blecheimer und Kaffeetasse, Salatschüssel und Suppenteller, Übertopf und Kaffeekanne und Balkonkasten, ja sogar der Nachttopf von der Oma musste zum Einpflanzen der Salate herhalten.


Da sieht man es mal wieder, ihr seit kreativer als man denkt, und habt jetzt schon den Grundstein zu einer wochenlangen Freundschaft gelegt. Übrigens, die kleinen Schalen in denen ihr den Salat bekommen habt, könnt ihr natürlich auch zum Einpflanzen hernehmen.


Der Kopfsalat braucht jetzt bei gleichbleibender Pflege etwa 5 Wochen, bis er groß und fest ist zum Ernten. Bis dahin mag der Salat es warm und hell, also Zimmertemperatur und Fensterplatz.


Dabei immer schön gleichmäßig gießen und wenn es draußen dann über 15° warm wird, tagsüber raus an die Luft stellen. Wenn es dann nachts nicht unter 10° geht, kann man den Salat auch über Nacht draußen lassen. Ein wenig Dünger ist auch zu empfehlen, da könnt ihr ruhig das nehmen. mit was ihr auch eurer Zimmerpflanzen düngt.


Einige von euch habe die Salate zu weit bzw., zu eng nebeneinander gesetzt. Der Salat hat gerne so ca. 25 cm Abstand zu seinen Kollegen, damit er sich schön entfalten kann. Innerhalb einer Woche kann man das immer noch korrigieren, ohne dass der Salat gleich beleidigt ist. Das mit dem gegenseitigen Berühren wird erst nach der Pubertät interessant, und in der letzten Woche vor der Ernte könne sie dann gar nicht mehr voneinander lassen. Manche kommen da richtig ins Schwitzen,

dann wäre etwas Frischluft nicht schlecht.


Für alle die jetzt so richtig Freude beim Gärtnern haben, und auch noch jede Menge oller Gefäße rumstehen haben, kann es jetzt gleich weitergehen mit Aussaat von Gemüse und Pflanzen von Beet und Balkonblumen. Da waren wir beim Ausliefern bei der Gärtnerei Hartman am Westfriedhof und hab doch tatsächlich Bio Erde und Bio Samen entdeckt. Die hauen echt was raus und was die an Blumenpflanzen da so rumstehen haben, man kommt sich vor wie im Botanischen Garten. So ein Glashaus voll mit Blüten ist schon was Besonderes.


Also der Kopfsalat bedankt sich bei euch allen für die freundlich Aufnahme und die wunderbare Gastfreundschaft und freut sich schon darauf, in den nächsten Wochen viel von euch zu hören und euch besser kennenzulernen.


Das mit den Salzpflanzen können wir gerne wiederholen, wenn ihr möchtet. Bis dahin wird in den nächsten Wochen immer etwas Besonderes in der Kiste sein, was genau wissen wir noch nicht, aber uns wird schon was einfallenEine Änderung zur Abholstelle in der Stadtmitte!


Für alle Erntebezieher im Beethoven Viertel haben wir die Abholstelle in der Beethovenstr. 14, und dort nicht vor der Tür, sondern im Hof, in der 2. Garage!


Damit wären wir wieder mal bei unserer Erntekiste und der Verteilung am Donnerstag.


Ihr könnt unter 18 Abholstandorten wählen, wo und wann ihr eure Erntekiste abholen wollt.


Einige Abholzeiten haben sich geändert, bitte beachten!

(1) ab 11:30 Uhr beim Bioland Gartenbau Armin Salzmann auf dem Hof, Gablinger Weg 111,

(2) ab 12:00 Uhr bei Heiko Seckinger, im Bärenkeller, am Täfertinger Weg 40 b,

(3) ab 13:30 Uhr bei Familie Gerstmayer in der Füssener Str. 70 in Königsbrunn,

(4) ab 13:45 Uhr bei Michael Arlt in Haunstetten, in der Leustraße 14,

(5) ab 14:00 h beim Olivenbauer, in der Gögginger Straße 74,

(6) ab 14:05 h bei Familie Tronsberg in der Herzog-Rudolf-Str. 5 in Friedberg,

(7) ab 14:10 h bei Pablo Mohr in Hochzoll, Ortler Straße 67,

(8) ab 14:15 h bei Familie Schlosser in der Kolbergstr, 6 in Lechhausen,

(9) ab 14:20 h bei Susanne Brückner, in der Firnhaberau, Im Neuland 9,

(10) ab 14:30 h bei Familie Schäffler-Günther im Akazienweg 11 in der Hammerschmiede

(11) ab 14:40 h bei den Lokalhelden, in der Bismarckstraße 10,

(12) ab 14:50 h in der Beethovenstr. 14, im Hof, in der 2. Garage,

(13) ab 15:00 h in Oberhausen, in der Ratdoltstraße. 2a, im Hof,

(14) ab 15:10 h bei der Tante Emma, in der Oberstadt, Am Fischertor 2,

(15) ab 15:20 h bei griechische Lebensmittel Meraky, in der Pfladergasse 18, in der Stadtmitte

(16) ab 15:30 h bei Feinkost Viktualien. in der Unterstadt, in der Bäckergasse 4,

(17) ab 15:50 h bei der Gärtnerei Hartmann am Westfriedhof,

(18) oder am Samstag ab 10:00 Uhr auf dem Markt, an der Kirche im Bärenkeller,


Bitte meldet euch und gebt Bescheid, wo ihr die Kiste abholen wollt. Wenn wir nichts von euch hören, dann stellen wir die Erntekiste wieder am selben Platz ab wie die Woche davor.


Wenn ihr für jemanden, der Interesse am Kohlkombinat hat, Freunde und Bekannte eine Probekiste benötigt, würden wir die gerne euch zukommen lassen.


Wir suchen immer noch neue Abholstellen in Kriegshaber, Leitershofen, Senkelbach, Neusäß und Gersthofen. Wer möchte und Zeit hat, kann auch gerne bei der Vorbereitung und dem Packen der Erntekiste am Donnerstag von 11 bis 14 Uhr, hier auf dem Hof im Bärenkeller mithelfen.


Wenn jemand Zeit und Lust hat beim Ausfahren mitzuhelfen, mit oder ohne Führerschein und Auto., der ist herzlich willkommen, wir sind für jede Hilfe dankbar.


Es gibt noch Apfelsaft, der naturtrübe Apfelsaft für 2,50 € pro 1 l.

Die Kartoffeln von Thomas Hefele, Preise: 1 kg - 1,20 €, 2,5 kg - 3,00 €

Der Honig ebenfalls von Thomas Häfele, das 250 Gramm Glas kostet 4,00 Eur


In die Erntekiste wird am Donnerstag folgendes Bio Gemüse gepackt.

  • 1 Portion Feldsalat

  • 1-2 Sellerie

  • 1 Weißkraut

  • 1-2 Rote Beete

  • 2 Zwiebel

  • 2 Äpfel

  • 1 kg Karotten

  • 1 kg Kartoffel

Unser Rezept für ist heute Rote-Bete-Schnitzel in Kokospanade von der Sonja als Beitrag gleich nach diesem Beitrag.


Bitte lasst uns an Euren Kochversuchen/Rezepten teilhaben, wir würden uns darüber sehr freuen


Noch ein Gedanke:

Da jeder von und weiß, dass unser Gehirn ist eine sehr große und komplexe Festplatte ist und programmiert mit allem, was wir sehen, tun und denken.

Wir haben aber immer die Wahl mit was wir uns programmieren, mit Erfolg oder Versagen.

Heute programmieren wir unser Gehirn einmal mit positiven Gedanken.

Heute sehen wir ausnahmsweise einmal das Gute, in all den Umständen, in denen wir nicht sein wollen, und wir reagieren ausnahmsweise einmal positiv, auf die schlechten Umstände.

Du kannst die Umstände nicht ändern, aber deine Reaktion darauf macht den Unterschied, und bestimmt deinen Tag, ob du dich gut fühlst oder eben nicht.


Wir wünschen euch alles Gute und Gottes Segen


Ihr könnt uns auf Facebook wie auch auf Instagram finden:


https://www.facebook.com/Kohlkombinat/

https://www.instagram.com/kohlkombinat/


Weitere Informationen findet ihr auf: www.kohlkombinat.de

9 views0 comments
  • arminsalzmann

Zutaten für 2 Portionen:

  • 500 g möglichst große Rote Beten

  • 100 g (helles) Mehl, evtl. mehr

  • 125 ml Wasser evtl. mehr

  • 1 TL Salz

  • 50 g Kokosraspel, evtl. mehr

  • neutrales Pflanzenöl

Zubereitung:

Die Roten Beten schälen, vom Strunk befreien und in einen

Topf geben. Mit Wasser bedecken und bissfest kochen.

Abtropfen und abkühlen lassen.


Drei tiefe Teller bereitstellen. In einen Teller 50 g Mehl geben.

Im zweiten Teller 50 g Mehl mit dem Wasser und dem Salz zu

einer dickflüssigen Masse verrühren. In den dritten Teller die

Kokosraspel geben.


Die Roten Beten in Scheiben von 1⁄2 cm Dicke schneiden (wenn

sie zu dick geschnitten werden, kommt der Geschmack der

Kokosraspel nicht mehr richtig zur Geltung) und die Scheiben

zuerst im Mehl, dann in der Mehl-Wasser-Mischung und

anschließend in den Kokosraspeln wenden.


Reichlich Öl in einer Bratpfanne erhitzen und die Rote-Bete-

Scheiben darin bei mittlerer bis hoher Stufe von jeder Seite

goldbraun braten. Auf Küchenkrepp abtropfen lassen.


Dazu passen Salat, Kartoffelsalat und evtl. ein Meerrettichdip.


Rezept von Sonja Zonniger

7 views0 comments
  • arminsalzmann

Wir haben eine neue Abholstelle in der Stadtmitte!


Für alle Erntebezieher im Beethoven Viertel haben wir jetzt eine Abholstelle in eurer Nähe, und zwar in der Beethovenstr. 14, im Hof bei Andreas Laskowski.


Alle die Ihre Erntekiste jetzt dort abholen wollen, bitte uns Bescheid sagen. Danke


Unser Abholstelle in der Pfladergasse, bei dem griechische Lebensmittelladen von der Irini Meraky, hat ab 11 Uhr bis 18 Uhr geöffnet. Sollte Irini einmal nicht da sein, dann könnt ihr die Erntekisten im Laden daneben abholen, in der Pfladergasse 20, bei Sesula, hat von 10 Uhr bis 18:30 Uhr geöffnet.


Noch ein paar News vom Acker


Wir hatten wieder mal eine Planbesprechung mit unserem Gemüse, in diesem Fall mit den Salatpflanzen. Es ging um die Pflanzungen in die Gewächshäuser und die Frühbeet Kästen. Da haben sich mal wieder alle vorgedrängt und wollten unbedingt ins warme und schöne Gewächshaus. Da war was los, wenn da kistenweise die Salatpflanzen auf einen losgehen und dich umschmeicheln und bezirzen. Aber ihr kennt das ja, wenn die Mädels was wollen, dann machen die so lange an dir rum,

fummeln und geben dir ein riesen Ohr, bis du nachgibst und genau das tust was die wollen.


Aber nicht bei uns auf dem Betrieb, da wird gemacht was der Käpten sagt. Die Planungstreffen sind doch nur dazu da, das alle mitbekommen, wo es langgeht. Dann hat man es die nächsten Monate viel leichter, jeder weiß, wo er hingehört, was er zu tun hat und das irgendwelches rungemaule völlig zwecklos ist.


Meine Pflanzen sagen dazu: Träum weiter Käpten.


Nach endlos langen Diskussionen hatten wir dann endlich die Einteilung fertig, wer wann und wo in den Boden darf. Nachdem wir den Salat in die Gewächshäuser und in die Frühbeet Kästen gesetzt hatten, wollten wir jetzt die restlichen Salate ins Freiland setzten. Wir machen das jedes Jahr, das wir einen Satz ziemlich früh, also schon Anfang März aussetzten. Wenn es dann die nächsten 4 Wochen schön warm ist, haben wir zu Ostern den ersten Salat aus dem Freiland.


Kommt jedoch noch mal der Märzwinter zurück, dann macht der Salat erst mal Pause, zieht die Füße und die Blätter ein, und wartet auf schönes Wetter. Kommt dann schönes Wetter, ist er erst mal beleidigt, dass er so früh schon auf den Acker musste, während es die anderen Mädels schön warm unter Glas haben.


Da hilft dann alles gute Zureden nichts, der rührt sich erst mal nicht von der Stelle. Manche habe schon dermaßen Rumgezickt, dass sie 4 Wochen lang keinen Millimeter gewachsen sind.


Ihr kennt das ja, da kann man nur auf den Tisch hauen und ihnen 24 Std zum Abreagieren geben, oder das ganze halt lustig sehen, und mit Humor nehmen.


Also unser Salat schaut immer richtig gut aus, wenn er sich so aufregt.


Zurück zum Salat und Freiland. Da die Wetterversteher für die nächsten Woche eher mehr kalt als warm angesagt haben, hat sich unser Salat standhaft geweigert auf den Acker zu gehen. Da kannst du dann machen was du willst, wenn die Mädels erst mal auf Stur geschaltet haben, dann geht gar nichts mehr. Auser man lässt sich was Besonderes einfallen, indem man ihnen Z.B. eine Urlaubsreise in den Süden schenkt. In unserm Fall ins warme. Und wo ist es gerade warm?


Bei euch in der Küche, im Wohnzimmer, auf dem Balkon und der Terrasse.


Da waren aber dann ein paar Bussis und Umarmungen fällig. Ihr sehet, man darf sich bei so einem gezicke nicht Ärgern, man muss sich halt was überlegen und schon hast du 100 Punkte.Wie das bei den Mädels aber so ist, allein wollen die schon gar nicht auf Reisen gehen, sie müssen schon mindestens zu zweit sein. Wenn man aber noch mal 100 Punkte bekommen möchte, dann schickt man sie zu fünft auf Tour.


Das Gejohle hättet ihr hören sollen, ich bin jetzt nicht nur der Käpten, ich bin jetzt auch noch der King.


Die Salatpflanzen gehen also am Donnerstag, jeweils zu fünft, auf die Reise zu euch ins warme.


Dort erwartet sie ein Balkonkasten, eine kleine Kiste, eine Schalle, oder auch ein Topf mit feiner Pflanzerde.


Die Salatpflanzen dann vorsichtig in die Erde pflanzen, einfach den Pflanzwürfel bis zur Hälfte in die Erde eindrücken, und dann gut angießen, ans Fenster stellen und bewundern.


Das ist jetzt natürlich eine Überraschung auf beiden Seiten, aber was wäre das Leben, wenn man nicht ab und zu was erleben darf, dass es so nicht alle Tage gibt.


In diesem Sinne wünschen wir euch alle eine schöne Woche, viel Freund mit den neuen Mitbewohnern.


Damit wären wir wieder mal bei unserer Erntekiste und der Verteilung am Donnerstag.


Ihr könnt unter 18 Abholstandorten wählen, wo und wann ihr eure Erntekiste abholen wollt.


Einige Abholzeiten haben sich geändert, bitte beachten.

(1) ab 11:30 Uhr beim Bioland Gartenbau Armin Salzmann auf dem Hof, Gablinger Weg 111,

(2) ab 12:00 Uhr bei Heiko Seckinger, im Bärenkeller, am Täfertinger Weg 40 b,

(3) ab 13:30 Uhr bei Familie Gerstmayer in der Füssener Str. 70 in Königsbrunn,

(4) ab 14:00 Uhr bei Michael Arlt in Haunstetten, in der Leustraße 14,

(5) ab 14:15 h beim Olivenbauer, in der Gögginger Straße 74,

(6) ab 14:00 h bei Familie Tronsberg in der Herzog-Rudolf-Str. 5 in Friedberg,

(7) ab 14:15 h bei Pablo Mohr in Hochzoll, Ortler Straße 67,

(8) ab 14:30 h bei Familie Schlosser in der Kolbergstr, 6 in Lechhausen,

(9) ab 14:45 h bei Susanne Brückner, in der Firnhaberau, Im Neuland 9,

(10) ab 15:00 h bei Familie Schäffler-Günther im Akazienweg 11 in der Hammerschmiede

(11) ab 15:10 h in Oberhausen, in der Ratdoltstraße. 2a, im Hof,

(12) ab 15:20 h bei der Tante Emma, in der Oberstadt, Am Fischertor 2,

(13) ab 15:30 h bei griechische Lebensmittel Meraky, in der Pfladergasse 18, in der Stadtmitte

(14) ab 15:40 h bei den Lokalhelden, in der Bismarckstraße 10,

(15) ab 15:50 h bei Andreas Laskowski, in der Beethovenstr. 14

(16) ab 16:15 h bei Feinkost Viktualien. in der Unterstadt, in der Bäckergasse 4,

(17) ab 16:20 h bei der Gärtnerei Hartmann am Westfriedhof,

(18) oder am Samstag ab 10:00 Uhr auf dem Markt, an der Kirche im Bärenkeller,Bitte meldet euch und gebt Bescheid, wo ihr die Kiste abholen wollt. Wenn wir nichts von euch hören, dann stellen wir die Erntekiste wieder am selben Platz ab wie die Woche davor.


Wenn ihr für jemanden, der Interesse am Kohlkombinat hat, eine Probekiste benötigt, würden wir die gerne euch zukommen lassen.


Wir suchen noch Abholstellen in Kriegshaber, Leitershofen, Senkelbach, Neusäß und Gersthofen.


Wer möchte und Zeit hat, kann auch gerne bei der Vorbereitung und dem Packen der Erntekiste am Donnerstag von 11 bis 14 Uhr, hier auf dem Hof im Bärenkeller mithelfen


Wenn jemand Zeit und Lust hat beim Ausfahren mitzuhelfen, mit oder ohne Führerschein und Auto., der ist herzlich willkommen.


Es gibt noch Apfelsaft, der naturtrübe Apfelsaft für 2,50 € pro 1 l.

Die Kartoffeln von Thomas Hefele, Preise: 1 kg - 1,20 €, 2,5 kg - 3,00 €

Der Honig ebenfalls von Thomas Hefele, das 250 Gramm Glas kostet 4,00 Euro.

In die Erntekiste wird am Donnerstag folgendes Bio Gemüse gepackt.

  • 5 Salatpflanzen

  • 1 Portion Feldsalat

  • 1-2 Sellerie

  • 1 Weißkraut

  • 1-2 Rote Beete

  • 2 Zwiebel

  • 2 Äpfel

  • 1 kg Karotten

  • 1 kg Kartoffel

Unser Rezept für ist heute Böhmische Selleriesuppe von der Elisabeth als folgenden Beitrag. Bitte lasst uns an Euren Kochversuchen/Rezepten teilhaben, wir würden uns darüber sehr freuen


Noch ein Gedanke:

Hattest du schon mal einen Gedanken, der so gar nicht zu dir passt, weil du eigentlich nicht so denkst.

Oder eine Idee, die dir richtig fremd vorkommt, weil du noch nie in diese Richtung gedacht hast.

Seig drauf ein, wage etwas, sei mutig, geht voran, hab keine Angst, lass alles hinter dir.

Geh durch diese Tür, mach diesen Schritt und dein Leben wird nicht mehr dasselbe sein.


Wir wünschen euch alles Gute und Gottes Segen


Ihr könnt uns auf Facebook wie auch auf Instagram finden:


https://www.facebook.com/Kohlkombinat/

https://www.instagram.com/kohlkombinat/


Weitere Informationen findet ihr auf: www.kohlkombinat.de


17 views0 comments
 

© 2020 by Kohlkombinat Augsburg