Search
  • arminsalzmann

Kohlkombinat Rundbrief 05.07.2022

Einige Infos über Fenchel

Viele von euch kennen den Fenchel wegen seines angenehmen Geschmacks und vor allem als Fencheltee. In Kräuterteemischungen wir der Fenchel häufig in Kombination mit Anis und Kümmel angeboten.

Die Fenchelknollen, die ihr in euerer Erntekiste vorfindet, sind ein beliebtes, gesundes

Gemüse, das sich in feinen Streifen geschnitten hervorragend für Salate, Eintopf und Gratins eignet.

Mit Fenchel lassen sich auch Brot, Würste, Kohl, Pasta Fisch und Meeresfrüchte Verfeinern.

Fein gehackte Blätter werden zum Würzen von Suppen, Salaten, Mayonnaise, Pesto und eingelegtem Gemüse verwendet.

In der indischen Küche sind Fenchelfrüchte ein Bestandteil vieler Gewürzmischungen. Nach dem Essen werde sie mit oder ohne Zuckerummantelung als Munderfrischer geknappert.

Fenchel ist reich an ätherischen Ölen mit antibakteriellen Eigenschaften, Kieselsäure und Vitaminen A, B und C. Fenchel hilft gegen Husten, bei Erkältung, bei Blasen- und

Nierenproblemen, bei Reizmagen, Appetitlosigkeit, Asthma, Blähungen und Durchfall.


Unser Sommerfest am 24. 7. ab 14 Uhr

Nachdem es auf unser Frühlingsfest allen so gut gefallen hat, und sich viele eine Fortsetzung gewünscht haben, wollen wir natürlich nachlegen, und werden am Sonntag den 24 Juli ab 14 Uhr bei uns auf dem Hof ein Sommerfest haben.

Wie auch schon beim Frühlingsfest sind alle eingeladen die schon immer mal vorbeikommen wollten, gerne gesehen sind auch Nachbarn und Interessierte. Wir stellen wie immer die Getränke, ihr bringt bitte eure Lieblingskuchen und Salate mit.

Wenn jemand Grillen möchte, auch kein Problem.

Diesmal wollen wir uns vor allem Austauschen, miteinander ins Gespräch kommen, uns gegenseitig Kennenlernen und die Kohlkombinat Gemeinschaft genießen.

Für alle die Interesse haben, machen wir natürlich auch eine Führung über den Betrieb und schauen uns auf dem Acker an was da alles so wächst.

Also im Kalender rot anstreichen, am Sonntag der 24.7. geht’s auf den Hof


Anfrage wegen Wohnung

Wir bekommen immer wieder Anfragen, ob wir vielleicht irgendwie wissen, ob es irgendwo eine freie Wohnung gibt, oder ob irgendwo bald eine frei wird. Wir sind zwar keine Wohnungsvermittlung, aber wenn wir dadurch jemandem aus dem Kohlkombinat helfen können, dann würden wir das gerne machen.

Wenn also jemand von euch was über eine freie Wohnung weiß, oder mitbekommt das wo eine frei wird, dann bitte uns kurz Bescheid geben, und wir geben das dann weiter.


Unser Angebot für nächsten Donnerstag:

Ein Roggenbrot mit Miso und Kohl, kostet 6,60 €.

Ein Französisches Landbrot, Dinkel-Vollkorn und Weizenmehl für 6,60 €

Ein Schwaighof Bauernlaib, Roggen-Vollkorn Brot, für 5,50 €

Die Breiten Nudeln, die Eier-Nudeln, á 250 g, kosten 2,00 €.

Eine Schachtel mit 10 Eiern von glücklichen Hühnern kostet 3 €.

Das kaltgepresste türkisches Olivenöl vom Olivenbauer, die 0.5 l Flasche, für 13.50 €.

Die türkischen Oliven ebenfalls vom Olivenbauer kosten 6 €, das Glas mit 275 g.

Das griechische Olivenöl, von dem griechischen Feinkostladen Meraky in der Pfladergasse die 1 l Dose für 12 Euro.

Der Honig von der Stadtimkerei kostet 6 €.

Der Honig von der Anke aus Dillingen, kostet 8 Euro das Glas.

Der Tofu von Phong, 250 g zu 4 Euro und 500 g zu 7 Euro.


Bitte bei euren Bestellungen immer euren Abholort mit anzugeben.

Die Abrechnung erfolgt ohne Rechnung oder Bankeinzug so wie beim Monatsbeitrag.

Also, die Kosten für die Bestellung selbst zusammenrechnen und das Geld dann in die Kiste legen oder überweisen.


Ihr könnt nachfolgend wieder unter 31 Abholstandorten wählen.

(1) ab 12:00 Uhr beim Kohlkombinat, auf dem Hof, Gablinger Weg 111,

(2) ab 13:30 Uhr bei Familie Kwakye, im Stieglitzweg 9, im Bärenkeller,

(3) ab 13:40 Uhr bei Familie Schäfer in der Johann-Sebastian-Bach-Str. 44 in Neusäß,

(4) ab 14:30 Uhr bei Familie Theiner in der Goethestr. 2 in Westheim,

(5) ab 14:50 Uhr bei der Gärtnerei Hartmann am Westfriedhof,

(6) ab 15:00 Uhr hinter dem V&R Family Laden, in der Ohnesorgstr. 1, im Hof, in Pfersee,

(7) ab 14:50 Uhr bei der Bäckerei Niedermair, in der Hauptstraße 23, in Diedorf,

(8) ab 14:30 Uhr bei Familie Gerstmayer in der Füssener Str. 70, in Königsbrunn,

(9) ab 14:40 Uhr beim Café HeimatGlück in der Nordendstr. 7, in Haunstetten/Königsbrunn,

(10) ab 14:50 Uhr bei, Gabriele Graf in der Josef-Priller-Str. 34a, im Univiertel

(11) ab 15:00 Uhr beim Olivenbauer, in der Gögginger Straße 74,

(12) ab 14:30 Uhr bei Familie Kutschenreuter, in der Kirchstraße 26, in Kissing,

(13) ab 14:50 Uhr bei Familie Weiß in der Arthur-Pichler-Str. 35, in Friedberg West

(14) ab 14:40 Uhr bei Pablo Mohr in der Ortler Straße 67, in Hochzoll,

(15) ab 14:50 Uhr bei Fa. Hammer in der Ernst-Moritz-Arndt-Str. 31, in Lechhausen,

(16) ab 14:50 Uhr bei Susanne Brückner, Im Neuland 9, in der Firnhaberau,

(17) ab 15:00 Uhr bei Familie Schäffler, im Akazienweg 11, in der Hammerschmiede,

(18) ab 15:30 Uhr in der Beethovenstraße 14, im Hof, in der 2. Garage,

(19) ab 15:20 Uhr in der Ratdoltstraße 2a, im Hof, in Oberhausen,

(20) ab 15:30 Uhr bei Tante Emma, Am Fischertor 2, in der Oberstadt,

(21) ab 15:55 Uhr bei Noelle und Fabian, in der Singerstr. 10, im Bismarckviertel,

(22) ab 14:30 Uhr bei Familie Pichler, in der Reinöhlstr. 6, in Kriegshaber,

(23) ab 14:30 Uhr im Laden von Meraky, in der Pfladergasse 3, in der Stadtmitte,

(24) ab 14:50 Uhr bei Feinkost Viktualien, in der Bäckergasse 4, in der Unterstadt,

(25) ab 14:50 Uhr bei Familie Henkel, Am Köpfle 24, in der Schafweidsiedlung,

(26) ab 14:40 Uhr bei Familie Klippenstein, in der Birkenstr. 8, in Klosterlechfeld,

(27) ab 14:30 Uhr bei Verena Foutsop, in der Römerstr. 29, in Bobingen,

(28) ab 15:00 Uhr auf dem Eggelhof, bei Kirstin und Harald Metzig, in Langweid,

(29) ab 15:10 Uhr bei Birgitta Kaiser in der Unteren Osterfeldstr. 26, in Kriegshaber,

(30) an 15:15 Uhr bei David Weiss, am Alten Postweg 6, im Hochfeld,

(31) oder am Samstag ab 10:00 Uhr auf dem Markt, an der Kirche im Bärenkeller,


Wer Zeit und Lust hat beim Packen der Kisten zu helfen, wir treffen uns immer donnerstags von 11 Uhr bis 12 Uhr, ihr seid dazu immer herzlich willkommen.


Wir suchen auch immer Fahrer, die beim Ausfahren mithelfen, wenn möglich mit eigenem Auto oder auch als Beifahrer. Das Ganze auch immer donnerstags. Wir starten mit dem Ausfahren um 11:30 Uhr und spätestens 15:00 Uhr ist dann alles erledigt.


Wir bieten allen Interessierten eine kostenlose Probekiste. Wenn ihr jemanden kennt, den man dafür begeistern kann, oder wenn ihr jemanden beschenken wollt, dann ein Mail an uns und wir stellen eine Kiste für euch bereit.


In die Erntekiste wird am Donnerstag folgendes Gemüse gepackt.

  • 2 Salate

  • 1 Gurke

  • 1 Kohlrabi

  • 1 Fenchel mit Grün

  • 1 Rote Bete mit Grün

  • 1 Staude Mangold

  • 1 Stangensellerie

  • 1 Zwiebel

  • 1 kg Kartoffel

Als Rezept haben wir heute ein: Pesto mit Fenchelgemüse


Lasst uns an euren Kochversuchen/Rezepten teilhaben und schickt uns eure Rezepte.


Zum Thema „Sich gegenseitig unterstützen“, könnt ihr euch gerne bei der Sabine melden unter wepps@web.de


Noch ein Gedanke:

Heute ist der Gedanke von einem Kohlkombinat Mitglied


"Was ist Schicksal ? Wir erleben oft Schicksalsschläge. Wir fragen uns, warum gerade ich?

Wieso ist mir das passiert ? - Ist es der Zufall ?

Wir sagen immer Geld regiert die Welt - nein, die es haben werden doch auch nur vom

Zufall gelenkt, oder ?

Zufälle können es nicht sein, denn dann wäre ja alles Zufällig. Selbst unsere Politiker

werden dann nur vom Zufall gelenkt !

Wenn es aber nicht der Zufall ist was steckt dann dahinter, ja natürlich das Schicksal.

Und dann gibt es die bestimmten religiösen Antworten:

Allah lenkt alles, der Wille Gottes lenkt alles. Was ist dir lieber, dass der Zufall dein

Leben lenkt oder ein allmächtiger Gott. Kann es eine dritte Möglichkeit geben ?

Dazu möchte ich aus dem Buch "Die Botschaft des Eremiten - Eine Erzählung" die

Botschaft über das Schicksal zitieren:

"Schicksal bedeutet zu wachsen und die eigene Bestimmung zu leben. Schicksal ist der

Sendbote der Seele, ist der fruchtbare Boden, auf dem unser Schicksal wächst.

Wir sind der Schöpfer des Gartens unseres Lebens. Alles was wir säen, wird seien Frucht tragen, und so bestimmen wir als Gärtner unseres Lebens unser Dasein

und werden damit zum Schöpfer unseres Schicksals. Schicksal ist die Frucht des

Lebensraumes.

Jede Frucht die aufgeht, wurde von uns gesät. Sie ist das, was wir wollten. Was hilft

alles Jammern? Wir können nichts anderes Tun als zu ernten und die Früchte unserer

Saat verwenden und neue bessere Samen säen. Ob wir unser Früchte als Glück oder

Unglück verstehen ist unser eigen Wahl. Diese ändert nichts daran, dass die Früchte

das Ergebnis unser eigenen Gartenarbeit sind."


Ein Kohlkombinat-Mitglied


Ich wünsche euch alles Gute und Gottes Segen.


Ihr könnt uns auf Facebook wie auch auf Instagram finden:

https://www.facebook.com/Kohlkombinat/

https://www.instagram.com/kohlkombinat/


Weitere Informationen findet ihr auf: www.kohlkombinat.de

4 views0 comments

Recent Posts

See All

Sommer, Sonne, Urlaub Wir wünschen hiermit allen die in Urlaub fahren, oder schon im Urlaub sind, viel Sonne, viel Erholung und viele neue Bekanntschaften. Aber bitte nicht vergessen, uns auch Beschei

Zutaten: (für 2-4 Personen) 1 Staude Mangold 1 Flasche Tomatenpassata 1 Packung Linsennudeln 1 Zwiebel 1 Knoblauchzehe Pfeffer 2-4 EL Walnüsse Zubereitung: Mangold in Streifen schneiden, Knoblauch und

Sommerfest Wir hatten am Sonntag bei schönstem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen unser jährliches Sommerfest. Vielen Dank an alle die gekommen waren und auch reichlich wunderbare Köstlichkeiten